"Nur ein kleiner Schritt bis zur Abstiegszone"

Nach "Totalversagen": Möhwald erwartet Werder-Reaktion

Möhwald will eine Reaktion sehen. Foto: Imago
Möhwald will eine Reaktion sehen. Foto: Imago

Werder Bremen hat das Kalenderjahr 2021 mit einer verdienten Heimniederlage gegen Union Berlin eingeläutet. Kevin Möhwald musste mit Magen-Darm-Beschwerden kurzfristig passen, nimmt deshalb bei der Einordnung der Partie aber kein Blatt vor den Mund.

"Von Anfang bis Ende nichts" habe die Mannschaft gezeigt, zitiert das Portal Deichstube den Mittelfeldmann, der so ein "Totalversagen" beim SV Werder ausmacht. "Ich hoffe, dass jeder Einzelne es in sich trägt, jetzt eine Reaktion zeigen zu wollen", sagt der Mittelfeldmann. Die wird allerdings schwer, geht es doch am Samstag für die Hanseaten zu Bayer Leverkusen. Mit Punkten können Möhwald und Co. da nicht zwingend rechnen. Eine deutliche Steigerung ist aber Pflicht.

"An jedem Wochenende die Chance"

Immerhin verharrt Werder als Tabellen-14. nur knapp vor der absoluten Gefahrenzone. "Es ist nur ein kleiner Schritt bis zur Abstiegszone, aber wir wissen auch, dass wir an jedem Wochenende die Chance haben, einen großen Schritt in die andere Richtung zu machen", sagt Möhwald. Aus seiner Sicht hat Werder Bremen bereits genügend Qualität nachgewiesen, um den Klassenerhalt zu avisieren.

"Kein Fußball, der nach Kaviar geschmeckt hat"

Mit Ausnahme des 1:4 zum Saisonauftakt gegen Hertha BSC seien die Leistungen wenigstens stabil gewesen. "Natürlich war das kein Fußball, der nach Kaviar geschmeckt hat, aber wir sind konkurrenzfähig gewesen", formuliert Möhwald. Fakt ist allerdings, dass Werder nach 14 Spieltagen mit nur drei Siegen dasteht. Die gelangen gegen die Teams, die aktuell die letzten drei Plätze belegen. 

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
06.01.2021