Trainerwechsel

Nach Rose-Aus: Wird Terzic noch am Wochenende BVB-Coach?

Edin Terzic ist der Favorit auf den Trainerposten beim BVB. Foto: Getty Images.
Edin Terzic ist der Favorit auf den Trainerposten beim BVB. Foto: Getty Images.

Borussia Dortmund hat sich überraschend von Cheftrainer Marco Rose getrennt. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll nun Edin Terzic das Zepter übernehmen. Womöglich könnte noch am Wochenende eine Einigung erzielt werden.

Edin Terzic steht aller Voraussicht nach vor seiner zweiten Amtszeit bei Borussia Dortmund. Der ehemalige Scout und Nachwuchstrainer sowie Assistent von Lucien Favre schlüpfte bereits im Dezember 2020 in die Rolle des Interimstrainers, nachdem Favre entlassen worden war. Die Bilanz fiel ergebnistechnisch positiv aus: Terzic gewann 20 von 32 Spielen, erreichte die Qualifikation für die Champions League und feierte den Gewinn des DFB-Pokals.

Einigung noch am Wochenende?

Nachdem im Februar 2021 bekannt wurde, dass der BVB Marco Rose aufgrund einer Ausstiegsklauselvon Borussia Mönchengladbach verpflichtet hatte, schlüpfte Terzic zur Saison 2021/22 in die Rolle des Technischen Direktors. Am Freitag endete jedoch Roses Amtszeit - und nun, heißt es übereinstimmend, dürfte Terzic endgültig zum Chef-Coach aufsteigen. Laut den Ruhr Nachrichten sind für den Sonntag weitere Gespräche geplant, ein schneller Vollzug sei daher möglich.

Zuspruch für Terzic

Der 39-Jährige erhalte innerhalb des Klubs vollen Zuspruch. Sportdirektor Sebastian Kehl, Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Berater Matthias Sammer schätzen Terzics sportliche Expertise, heißt es. Gemäß den Ruhr Nachrichten darf er sein Trainerteam selbst zusammenstellen, die Wahl falle auf U17-Trainer Sebastian Geppert und Peter Hermann, der mit Jupp Heynckes 2013 das Triple beim FC Bayern gewann und dem FC Schalke 04 jüngst als Assistent von Mike Büskens zum Bundesliga-Aufstieg verhalf. Rose soll indes während der Saisonanalyse die Vertrauensfrage gestellt haben, ein eindeutiges Bekenntnis der BVB-Bosse sei ausgeblieben - weshalb nun vieles auf ein Terzic-Comeback hindeutet.

Florian Bajus  
21.05.2022