Carragher berichtet

Nach Kritik bei PSG: Messi schrieb "Esel" zu TV-Experte

Messi ist bei PSG nicht glücklich geworden. Foto: Getty Images
Messi ist bei PSG nicht glücklich geworden. Foto: Getty Images

Normalerweise sollte es eine große Ehre sein, wenn man das Handy öffnet und plötzlich eine Nachricht von Lionel Messi liest. Doch im Fall von Jamie Carragher ist es vielmehr die Reaktion auf eine Kritik, die Messi zu Zeiten bei Paris Saint-Germain offensichtlich unangebracht fand.

Jamie Carragher gewann 2005 mit dem FC Liverpool die Champions League und ist aktuell TV-Experte bei CBS Sports. Und in letzterer Rolle enthüllte der Engländer während der vergangenen Königsklassen-Übertragung Überraschendes. Auf die Frage, ob er jemals eine Direktnachricht von Lionel Messi erhalten habe, antwortete Carragher: "Ja. Sprechen sie Spanisch, die Argentinier? Ich werde einfach das Wort sagen, das er mir geschrieben hat, ich verstehe es nicht: 'Burro'. Was bedeutet das?"

Carragher hat Erklärung parat

Carraghers TV-Kollegin Kate Abdo, die als Sprachexpertin bekannt ist und bereits für den deutschen Ableger von Sky moderierte, half ihm auf die Sprünge. "Burro" bedeute "Esel", so Abdo. Für Carragher eine unangenehme Antwort. Aber er konnte sich herleiten, warum Messi ihm dies geschrieben hatte. "Ich glaube, es stammt aus dieser Sendung. Ich glaube, wir waren kritisch gegenüber Paris Saint-Germain. Wahrscheinlich ich. Ich habe gesagt, dass Paris Saint-Germain die Champions League nicht gewinnen kann, wenn Messi, Mbappe und Neymar zusammen spielen. Ich habe wieder einmal Recht behalten", erklärte Carragher.

"Er sah die Nachricht und antwortete nicht"

Die Liverpool-Legende weiter: "Ein paar Wochen später, als ich von einem Chelsea-Spiel nach Hause kam, bekam ich eine Nachricht und dachte: 'Das kann er nicht sein, das muss einer dieser Fake-Accounts sein'. Dann habe ich nachgeschaut und ja, so kam es, und er hat mir seine Meinung gesagt. Ich musste dann googeln und übersetzen, weil ich keine Ahnung hatte, was er mir geschickt hatte. Ich sagte nur: 'Danke für deine Meinung', aber das einzige Problem war, dass er am nächsten Abend tatsächlich zum Ballon d'Or-Gewinner gekrönt wurde, also antwortete ich ihm mit 'Herzlichen Glückwunsch' und er sah die Nachricht und antwortete nicht."

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
22.09.2023