Königsblau aktiv

Nach Polter: Auf welchen Positionen Schalke noch Transfers plant

Rouven Schröder hat auf dem Transfermarkt alle Hände voll zu tun. Foto: Getty Images.
Rouven Schröder hat auf dem Transfermarkt alle Hände voll zu tun. Foto: Getty Images.

Medienberichten zufolge steht der FC Schalke 04 vor einer Verpflichtung von Sebastian Polter. Der Aufsteiger will dem Vernehmen nach anschließend auf zwei weiteren Positionen nachlegen.

Im Laufe des Sonntags haben die Bild-Zeitung, Sport1 und die WAZ übereinstimmend berichtet, der FC Schalke 04 werde Sebastian Polter für eine Ablösesumme in Höhe von 1,5 Millionen Euro vom VfL Bochum verpflichten. Der 31-jährige Stürmer war zuvor mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht worden, der Europa-League-Sieger soll jedoch keine Einigung mit Bochum erzielt haben, so die Bild-Zeitung.

Transfer-Fokus bald auf der Abwehr

Sollte der Transfer zustande kommen, wäre Polter bereits der elfte Neuzugang für Schalke (fest verpflichtete Leihspieler inklusive). Gemäß der WAZ suchen die Königsblauen allerdings noch einen Innenverteidiger, um Ko Itakura zu ersetzen. Auch für die Problemzone auf der rechten Abwehrseite soll eine Lösung gefunden werden. Zudem sei weiterhin geplant, die verliehenen Spieler wie Amine Harit, Ozan Kabak und Rabbi Matondo zu verkaufen. 

Florian Bajus  
19.06.2022