Gegen Hertha

Nach Pleite in Bochum: Droht Kohfeldt jetzt ein Job-Endspiel?

Muss sich Florian Kohfeldt nach einer Niederlage gegen Berlin beim VfL schon wieder verabschieden? Foto: Getty Images

Der VfL Wolfsburg hat mit 0:1 beim VfL Bochum verloren und ist damit das neunte Spiel in Folge sieglos. Medienberichten zufolge könnte es für Trainer Florian Kohfeldt, Wolfsburgs zweiter Coach in dieser Saison, bald eng werden. 

"Für Kohfeldt wird es jetzt eng", titelte die Bild-Zeitung nach dem 0:1 des VfL Wolfsburg beim VfL Bochum. Die achte Niederlage im achten Spiel zuletzt wettbewerbsübergreifend. Ingesamt gelangen Kohfeldt mit den Niedersachsen nur zwei Sieg in neun Bundesligaspielen. Problem: Vorgänger Mark van Bommel wurde im Oktober nach acht sieglosen Spielen gefeuert.

Absturz auf Rang 14

Am Samstag geht es für die Wolfsburger gegen Hertha BSC. Auch die Berliner verloren am Sonntag - mit 1:3 gegen den 1. FC Köln. Wird das Spiel gegen den Hauptstadtklub bereits ein Endspiel für Kohfeldt? Manager Jörg Schmadtke gilt nicht unbedingt als geduldig und könnte einen weiteren Absturz - der VfL steht schon auf Rang 14 - mit einem erneuten Trainerwechsel verhindern. Sollte der Befreiungsschlag gegen Hertha BSC nicht gelingen. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
09.01.2022