Auch Mislintat regte sich auf

Nach Nagelsmanns Kartoffel-Kritik: VfB erhält neuen 150.000-Euro-Rasen

Der Rasen in Stuttgart soll bald wieder besser aussehen.
Der Rasen in Stuttgart soll bald wieder besser aussehen. Foto: Matthias Hangst/Getty Images

Über die Platzverhältnisse in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena hatte sich Julian Nagelsmann, Cheftrainer von RB Leipzig, beim Auswärtsspiel am 2. Januar echauffiert. Nun erhält die Heimspielstätte des VfB Stuttgart einen neuen Rasen.

Der VfB Stuttgart konnte gegen RB Leipzig am vorletzten Bundesliga-Spiel keine Punkte mitnehmen und verlor mit 0:1. Trug der schlechte Platz dazu bei? Sogar Julian Nagelsmann kritisiert im Anschluss an den Sieg seiner Mannschaft den Spieluntergrund und meinte: "Ich hab zum Linienrichter gesagt, er soll aufpassen da an der Seite, ich hab da grad frisch Kartoffeln gepflanzt und er soll bitte nicht überall drüberlaufen." 

Auch Mislintat regte sich auf

Neben dem Übungsleiter von RB Leipzig ärgerte sich auch Sven Mislintat, Sportdirektor des VfB Stuttgart: "Wir hatten schon besseren Untergrund, das hilft unserem Spiel nicht. Dadurch, dass wir richtig Fußball spielen wollen, würde uns ein besseres Geläuf helfen. So ein schlechter Rasen bringt nicht unsere Stärken auf den Platz."

150.000 Euro für neuen Rasen

Wie der kicker nun berichtet, wird in der Mercedes-Benz-Arena seit Montag für rund 150.000 Euro ein neuer Rasen verlegt - allerdings immer noch ein Naturrasen, wobei die Wunschlösung der Schwaben langfristig ein Hybridrasen wäre.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
12.01.2021