Seitenhieb

Nach Kritik von Meunier: Neymar schlägt zurück

Neymar kam 2017 für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu PSG. Foto: FRANCK FIFE/AFP via Getty Images
Neymar kam 2017 für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu PSG. Foto: FRANCK FIFE/AFP via Getty Images

Freunde werden Thomas Meunier und Neymar wohl nicht mehr werden. Übte der Verteidiger von Borussia Dortmund zuletzt Kritik an seinem einstigen Kollegen von Paris Saint-Germain, schlug dieser nun zurück.

Von 2017 bis 2020 waren Thomas Meunier und Neymar Kameraden bei Paris Saint-Germain. Besonders begeistert von der Zeit mit dem Brasilianer zeigte sich Meunier zuletzt gegenüber dem kicker allerdings nicht. Neymar habe bei PSG "seine Magie etwas verloren", sagte der belgische Nationalspieler jüngst. Worte, die hohe Wellen schlugen und auch bei Neymar ankamen.

"Der Typ quatscht zu viel"

Repostete der brasilianische Instagram-Account vocesabiafutebol das Zitat Meuniers, kommentierte Neymar darunter inklusive eines Lach-Emojis: "Der Typ quatscht zu viel." Ein klarer Seitenhieb auf seinen ehemaligen Kollegen, der PSG 2020 verließ und seither für Borussia Dortmund kickt. Laut Meunier gehöre Neymar eher zum FC Barcelona und nicht nach Paris. Dasselbe treffe ihm nach auf Lionel Messi und Sergio Ramos zu, die ebenfalls weiter für Barca respektive Real Madrid spielen sollten.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
27.07.2022