Zukunft offen

Nach Klartext: Trainer Klauß rudert bei der Personalie Hack etwas zurück

Robin Hack ist Leistungsträger beim 1. FC Nürnberg.
Robin Hack ist Leistungsträger beim 1. FC Nürnberg. Foto: Getty Images

Kann der 1. FC Nürnberg U-21-Nationalspieler Robin Hack auch über den Sommer hinaus halten? Trainer Robert Klauß äußert sich inzwischen etwas offener zur Personalie.

Robin Hack hat in der vergangenen Saison zehn Treffer erzielt und war einer der wenigen Gewinner beim 1. FC Nürnberg. Der U-21-Nationalspieler ist daher in den Fokus größerer Teams gerückt, ein Verbleib im Frankenland ist offen. Robert Klauß sagte dem kicker: "Intern sind wir sehr ruhig. Ich arbeite mit Robin als Fußballspieler und nicht als Transferobjekt."

Klauß verspürt keine Unruhe

Doch klar ist: Die Verlockung ist groß, die Bundesliga ruft. Klauß bestätigte: "Gewissheit gibt es bei keinem Spieler, für Robin gibt es mit Köln einen klaren Interessenten." Unruhige wird  der neue Cheftrainer der Nürnberger deshalb allerdings nicht: "Das beeinflusst uns aber überhaupt nicht."

Wie geht es weiter bei Hack?

Zuletzt noch hatte sich Klauß deutlich offensiver geäußert. "Wir beenden die Diskussion. Ich wiederhole mich einfach. Wir geben ihn nicht ab, er ist ein super Spieler", sagte der Coach noch am Freitag. Hack kam 2019 von der TSG Hoffenheim nach Nürnberg und steht dort noch bis 2022 unter Vertrag.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
07.09.2020