Vorerst Rückkehr nach Gladbach

Nach erfolgreicher Leihe: Augsburg bleibt an Benes dran

Der FC Augsburg hat dem Vernehmen nach Interesse an einer Weiterverpflichtung von Laszlo Benes. Foto: Imago.
Der FC Augsburg hat dem Vernehmen nach Interesse an einer Weiterverpflichtung von Laszlo Benes. Foto: Imago.

Im Winter wurde Laszlo Benes von Borussia Mönchengladbach an den FC Augsburg verliehen. Zunächst soll der Mittelfeldspieler seine Zelte wieder bei den Fohlen aufschlagen, die Fuggerstädter bleiben aber offenbar an ihm dran.

Das berichtet der kicker. Demnach soll Benes nach der Europameisterschaft zwar zu Borussia Mönchengladbach zurückkehren, aufgrund der großen Konkurrenz im zentralen Mittelfeld und dem Verpassen des Europapokals könnte der Slowake aber auch in der kommenden Saison hintanstehen. Alleine in der Hinrunde dieser Saison kam Benes nur siebenmal für Gladbach in der Bundesliga zum Einsatz, während der Rückrunde durfte er sich hingegen über zwölf Einsätze im Trikot des FC Augsburg freuen.

Weinzierl: "Ein sehr interessanter Spieler"

Bei den Fuggerstädtern kehrte Markus Weinzierl Ende April als Cheftrainer zurück. Angesprochen auf Benes zitiert das Fachmagazin den Cheftrainer wie folgt: "Ein sehr interessanter Spieler mit einem starken linken Fuß, guten Standards und vor allem einem guten Charakter." Seine Wertschätzung habe Weinzierl hinterlegt, generell sei Augsburg an einer Weiterverpflichtung interessiert. Sollte er bei der EM überzeugen, könnten jedoch auch andere Vereine Interesse bekunden.

Florian Bajus  
31.05.2021