Fauxpas

Nach "Copy-Gate": Nürnberg entschuldigt sich bei Rivale Fürth

Dem 1. FC Nürnberg ist ein Fauxpas unterlaufen.
Dem 1. FC Nürnberg ist ein Fauxpas unterlaufen. Foto: Imago

Sportlich ist Greuther Fürth dem 1. FC Nürnberg einteilt und nun muss sich der Club auch noch abseits des Platzes beim Kleeblatt entschuldigen. Der Grund: Ein Fauxpas auf der Internetseite des FCN.

Der 1. FC Nürnberg hat sich bei Greuther Fürth bedient. Allerdings hat der FCN nicht etwa einen Spieler verpflichtet, sondern ganz einfach einen kompletten Text übernommen. Was kurios klingt, ist tatsächlich so passiert. Bei den FAQs auf der Website des Clubs wurde einfach ein Text von Greuther Fürth kopiert. Wollte ein Dauerkartenbesitzer beispielsweise seine Kundendaten ändern, wurde er per Link zu der Eingabemaske von Greuther Fürth weitergeleitet.

"Natürlich ist es uns unangenehm"

FCN-Pressesprecherin Katharina Fritsch kommentierte den Vorfall gegenüber der Bild und erklärte: "Natürlich ist es uns unangenehm. Fehler Einzelner sind menschlich. Selbstverständlich tauscht man sich mit anderen Vereinen aus und orientiert sich gerade in komplexen Pandemie-Zeiten an entsprechender Kommunikation." Der Club habe daher "umgehend reagiert und uns bei den Verantwortlichen von Greuther Fürth entschuldigt".

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
10.06.2021