Neuer Sportdirektor?

Nach Barca-Aus: Alemany könnte bei den Spurs übernehmen

Alemany scheidet in zwei Wochen beim FC Barcelona aus. Foto: Eric Alonso/Getty Images
Alemany scheidet in zwei Wochen beim FC Barcelona aus. Foto: Eric Alonso/Getty Images

Mateu Alemany scheidet beim FC Barcelona zum 2. September als Direktor aus. Nun wird er bei Tottenham Hotspur für den vakanten Sportdirektor-Posten gehandelt.

Im April ist Fabio Paratici von seinem Posten als Sportdirektor bei Tottenham Hotspur zurückgetreten, nachdem sein Einspruch gegen die vom italienischen Verband verhängte und von der FIFA auf die gesamte Fußballwelt ausgeweitete 30-Monats-Sperre gescheitert war. Die Stelle haben die Spurs seither nicht neubesetzt. Doch möglicherweise übernimmt bald Mateu Alemany den vakanten Posten.

Alemany stand bereits im Mai vor Premier-League-Engagement

Wie Transferexperte Fabrizio Romano vermeldet, ziehen die Londoner den noch bis zum 2. September beim FC Barcelona tätigen Manager als einen der Kandidaten in Erwägung. Dabei stand der 60-jährige Spanier schon im Mai vor einem Engagement in der Premier League. Alemany hatte bei Barca bereits seinen Rückzug verkündet und soll mit Aston Villa recht weit gewesen sein - um letztlich doch einen Rückzieher zu machen und seine Arbeit in Barcelona fortzuführen. Doch nach dem nun angekündigten Aus könnte sich bei den Spurs eine neue Chance auftun.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
16.08.2023