Zurück zum Artikel

Frankfurts Mittelfeldspieler in Form

Nach Anlaufproblemen: Wird Kohr bei der Eintracht nun zum Schlüsselspieler?

Dominik Kohr (r.) ist bei der Eintracht nun wohl endgültig angekommen. Foto: Getty Images

Eintracht Frankfurt absolvierte gegen die AS Monaco (1:1) ein ordentliches Testspiel und somit eine gute Generalprobe für das Rückspiel im Europa League-Achtelfinale beim FC Basel. Mittelfeldspieler Dominik Kohr bestätigte dabei seine aufsteigende Tendenz aus dem Saisonfinale.

Aus dem Deutsche Bank Park in Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Benjamin Heinrich

Trainer Adi Hütter wollte nach dem Remis im Test gegen Monaco keine Schlüsse auf das wichtige Europa League-Spiel in Basel ziehen: "Das war überhaupt kein Fingerzeig. Wir haben schließlich mit zwei komplett unterschiedlichen Mannschaften gespielt." In der Halbzeit wechselte der Österreicher fast komplett durch, einzig Keeper Kevin Trapp durfte durchspielen. Eine A- und B-Elf gab es nicht. Doch vor allem das Team aus der zweiten Hälfte wusste mit Offensivdrang und Pressing zu überzeugen, erzielte auch das einzige Tor der Hessen an jenem Abend.

Kohr und Rode: Frankfurts Traumpaar im Mittelfeld?

Bezeichnend dafür war, dass das Mittelfeld-Duo in der zweiten Halbzeit aus Dominik Kohr und Sebastian Rode bestand. Beide hatten zuletzt großen Anteil am versöhnlichen Saisonfinale der Eintracht und dem einstelligen Tabellenplatz. Kohr nutzte seine Chance, nachdem er in Frankfurt vor allem in der Hinserie mit großen Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen hat. Doch gerade gegen Monaco wurde deutlich, wie sehr sich der 26-Jährige seitdem gesteigert hat. Mit seiner Präsenz, seiner Zweikampfstärke, aber auch seinem Drang nach vorne mit klugen Pässen könnte der ehemalige Leverkusener immer zum Faktor werden.

Kohr als Führungsspieler gefragt

8,5 Millionen Euro ließ sich Sportvorstand Fredi Bobic im Sommer 2019 den Transfer von Kohr kosten. Nach und nach bestätigt der die in ihn gesetzten Erwartungen und übernimmt Verantwortung. In der Frankfurter Mannschaft wird es in diesem Sommer einen Umbruch geben durch die Abgänge der Routiniers und Führungsspieler Gelson Fernandes und Marco Russ. Mit Mijat Gacinovic dürfte ein weiterer Spieler den Klub verlassen, der zwar sportlich nie ganz überzeugen konnte, aber innerhalb des Teams immer wieder als Führungsspieler genannt wurde. Den Serben zieht es wohl nach Hoffenheim. Für Kohr ist es die Chance in die entstandenen Lücken hineinzustoßen. Wenn er seine Leistung weiterhin derart konservieren kann, könnte er am Ende tatsächlich ein Schlüsselspieler der kommenden Saison werden.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
02.08.2020