Transfermarkt

Nach Ache: Weiteres Quartett vor Eintracht-Abschied

Goncalo Paciencia (l.) steht offenbar auf der Frankfurter Streichliste. Foto: Getty Images.
Goncalo Paciencia (l.) steht offenbar auf der Frankfurter Streichliste. Foto: Getty Images.

Im Bestreben, den Kader auszudünnen, ist Eintracht Frankfurt einen Schritt vorangekommen. Nach Ragnar Ache dürften aber noch einige weitere Spieler die Hessen verlassen.

Das Aufgebot von Eintracht Frankfurt war in der abgelaufenen Saison 32 Mann groß, davon sammelten aber nur 14 Spieler mindestens 900 Einsatzminuten. Insgesamt neun Profis - darunter Stefan Ilsanker, Steven Zuber, Danny da Costa, Aymen Barkok, Dominik Kohr und mittlerweile auch Ragnar Ache - haben den Europa-League-Sieger verlassen, laut der Frankfurter Rundschau soll noch ein weiteres Quartett abgegeben werden.

Durm, Paciencia, Hrustic und Akman vor Abschied

So werde Außenverteidiger Erik Durm die Eintracht trotz Vertrags bis 2023 mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verlassen, auch Goncalo Paciencia und Ajdin Hrustic seien Kandidaten für einen Wechsel. Ali Akman könnte unterdessen ein zweites Mal verliehen werden, nachdem der 20-jährige Stürmer das vergangene Jahr bei der NEC Nijmegen verbracht hat. Der Frankfurter Rundschau zufolge soll Fortuna Düsseldorf Interesse haben. 

Florian Bajus  
14.06.2022