Personalsorgen verschlimmern sich

"Muskuläre Verletzungen" - Flick bangt um Goretzka und Süle

Leon Goretzka droht ebenso auszufallen wie Niklas Süle. Foto: Imago
Leon Goretzka droht ebenso auszufallen wie Niklas Süle. Foto: Imago

Die Personalsorgen des FC Bayern werden größer. Im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Paris St. Germain (2:3) mussten Niklas Süle und Leon Goretzka noch in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden. Hansi Flick rechnet damit, dass das Duo mindestens am kommenden Bundesliga-Spieltag fehlen wird.

Unter anderem mit Robert Lewandowski und Serge Gnabry hatte der FC Bayern vor dem Duell in der Königsklasse gegen PSG zwei bittere Ausfälle zu beklagen, während der Partie wurde die Personaldecke noch dünner: Nach 33 Minuten musste Leon Goretzka vom Feld, in der 42. Minute wurde auch Niklas Süle ausgewechselt. "Beide haben muskuläre Verletzungen", erklärte Hansi Flick auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.

Süle und Goretzka fehlen höchstwahrscheinlich gegen Union

Wie lange die beiden deutschen Nationalspieler ausfallen werden, werde sich in den anstehenden Untersuchungen zeigen, so Flick. Ein Einsatz im Heimspiel gegen Union Berlin (Samstag, 15.30 Uhr) wirkt unwahrscheinlich: "Wir gehen davon aus, dass sie am Wochenende nicht dabei sein können", sagte der 56-Jährige und betonte mit Blick auf das Rückspiel in Paris am kommenden Dienstag: "Wie es nächste Woche aussehen wird, weiß ich nicht."

Florian Bajus  
07.04.2021

Feed