FC Bayern

Musiala irgendwann nach England? "Barca mein Lieblingsteam"

Musiala konnte sich schon immer für Barca begeistern. Foto: Getty Images
Musiala konnte sich schon immer für Barca begeistern. Foto: Getty Images

Jamal Musiala ist auf bestem Wege, beim FC Bayern vom Top-Talent zum absoluten Leistungsträger aufzusteigen. Der 19-Jährige hält allerlei Rekorde bei den Münchnern, etwa als jüngster Torschütze in der Bundesliga und der Champions League. Er könnte eine Ära prägen, wenn er sich nicht eines Tages für einen Vereinswechsel entscheiden sollte.

Naheliegend wäre womöglich irgendwann einmal ein Transfer nach England, wo Musiala immerhin einen Großteil seiner Jugend mit der Familie verbracht hat. Bevor sich der gebürtige Stuttgarter für den DFB entschieden hat, war er für die englischen Junioren-Nationalmannschaften aktiv. "Die Premier League ist eine richtig starke Liga, dort gehen die größten Stars hin", sagt der Teenie-Star gegenüber Sport Bild. "Aber ob ich da irgendwann hingehe? Keine Ahnung. Ich weiß nur, dass ich meine Zeit in England sehr genossen habe."

"Man weiß nie, was in sechs, sieben Jahren ist"

Aktuell spricht natürlich überhaupt nichts dafür, dass Musiala den FC Bayern verlassen wollen könnte, und noch weniger dafür, dass der deutsche Rekordmeister auch nur das geringste Interesse an einem Verkauf haben würde. Auf immer und ewig ausgeschlossen ist es aber auch nicht. "Ich bin sehr happy bei Bayern. Aber man weiß nie, was in sechs, sieben Jahren ist", so Musiala. Sollte er irgendwann eine Luftveränderung anstreben, muss es aber nicht zwangsläufig England sein.

"Barcelona war meine 'Go-to-Mannschaft'"

Denn sein Herzensklub aus Kindertagen spielt in Spanien. "Der FC Barcelona war meine 'Go-to-Mannschaft', mein Lieblingsteam. Ich hatte ein Trikot von Messi, das Mittelfeld mit Xavi, Iniesta, Busquets. Das hat mich fasziniert. Ich konnte mir ihre Spiele immer wieder und wieder angucken." Umso schöner, dass Musiala und Co. in der Champions-League-Gruppenphase auf die Katalanen treffen und der Mittelfeldmann anders als im Vorjahr ein rappelvolles Camp Nou erleben wird.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
07.09.2022