HSV-Profi

Muheim: "Immer ein Traum, in der Bundesliga zu spielen"

Muheim wechselte vom FC St. Pauli zum HSV. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images
Muheim wechselte vom FC St. Pauli zum HSV. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images

Miro Muheim ist beim HSV gesetzt. Dementsprechend fühlt sich der Schweizer bei den Hanseaten wohl. Daneben plant der Verteidiger sogar sein Abitur.

Im Sommer 2021 wechselte Miro Muheim vom FC St. Gallen zum HSV. Zu Beginn musste sich der 24-Jährige mit der Reservistenrolle anfreunden. Mittlerweile zählt er zu den Leistungsträgern. "Als ich gekommen bin, habe ich nicht viel gespielt. Seitdem ist es für mich super gelaufen. Ich bin sehr happy", wird Muheim von der Bild-Zeitung zitiert. Er sei deshalb auch "zufrieden mit der Vorrunde, aber ich will mich nicht zufriedengeben. Es gibt immer Sachen, bei denen man sich verbessern kann. Das möchte ich in der Rückrunde tun".

"Hamburg ist eine Mega-Stadt"

Der Linksverteidiger profitierte davon, dass Tim Leibold infolge eines Kreuzbandrisses mehrere Monate ausfiel. Muheim sagt: "Ich habe mir das damals schon überlegt. Und gesagt, ich muss einfach angreifen. Wenn ich es gut mache, werde ich irgendwann meine Chance bekommen. Dann kann es klappen." Mit seiner Freundin lebt er in Eimsbüttel. "Es geht mir sehr gut. Hamburg ist eine Mega-Stadt", so der Schweizer.

"Ich glaube, die Mannschaft ist bereit dafür"

Nun holt der Profi noch die Matura, das Schweizer Abitur, nach. "Ich habe eine Berufsausbildung als Hochbau-Zeichner angefangen. Nach einem Jahr bin ich zu Chelsea gewechselt (2014, d. Red.) und musste das abbrechen. In London habe ich erst mal nichts gemacht. Als ich in die Schweiz zurückgekommen bin (2018, d. Red.), habe ich gesagt, es wäre ganz gut, etwas zu machen", so Muheim, der per Video zu vereinbarten Zeiten in sechs Fächern Einzel-Unterricht mit einem Lehrer in Zürich hat. Doch sein großes Ziel steht fest: "Für mich war es immer ein Traum, in der Bundesliga zu spielen. Ich finde, wir haben in der Vorrunde gut gepunktet. Ich glaube, die Mannschaft ist bereit dafür. Wir werden in der Rückrunde angreifen. Ich habe ein sehr gutes Gefühl."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
21.11.2022