Ex-FCB-Trainer

Magath: Thomas Müller "die entscheidende Änderung" für den Bayern-Erfolg

Bayerns Thomas Müller mit dem "Henkelpott". Foto: Imago

Felix Magath trainierte zwischen 2004 und 2007 selbst den FC Bayern München. Für die Dominanz des deutschen Rekordmeisters in der vergangenen Saison macht er vor allem eine Personalie verantwortlich.

Dass der FC Bayern München unter dem neuen Trainer Hansi Flick titelmäßig alles abräumte, was es in der vergangenen Saison abzuräumen gab, liegt laut Felix Magath hauptsächlich an einer Entscheidung. "Die entscheidende Änderung war, Thomas Müller wieder in eine einflussreiche Position im Spiel wie aber auch in der Hierarchie zu installieren", sagte der 63-Jährige im Interview mit der Sport Bild.

Auch Neuer mit "entscheidendem Anteil"

Der 31-jährige Mittelfeldspieler habe gemeinsam mit Kapitän Manuel Neuer "das Team angeführt." Auch der Torhüter des FC Bayern hat laut Magath großen Anteil an den Erfolgen. "Sportlich muss ich sagen, haben sich meine Bedenken nach dem Abgang von Neuer von Schalke bestätigt. Schon damals prophezeite ich: Mit ihm würden die Bayern die kommenden zehn Jahre Meister werden. Auch beim Champions League-Sieg hat er einen entscheidenden Anteil gehabt." Seit seinem Wechsel 2011 wurde der 34-Jährige seit 2013 achtmal in Folge Meister, 2013 und 2020 gewann der Nationalkeeper mit den Münchenern zudem die Königsklasse.

 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
11.10.2020