Ist bald 16 Jahre alt

Jüngster BL-Debütant? Moukoko: "Darüber mache ich mir keine Gedanken"

Moukoko trainierte bereits mit den Profis.
Moukoko trainierte bereits mit den Profis. Foto: Imago Images

Youssoufa Moukoko wird am kommenden Freitag 16 Jahre alt und ist ab dann spielberechtigt. Ob er am Samstag gegen die Hertha BSC (20.30 Uhr) der jüngste Debütant wird, der jemals in der Bundesliga eingesetzt wurde? Das scheint den 15-Jährigen von Borussia Dortmund wenig zu kümmern.

Durch furiose Leistungen in den Jugendabteilungen von Borussia Dortmund hat sich Youssoufa Moukoko in den Fokus der Medien und der Profimannschaft des BVB gespielt. Theoretisch dürfte der Stürmer am kommenden Spieltag gegen Hertha BSC zum Einsatz kommen, denn dann wäre er frische 16 Jahre alt und somit spielberechtigt.

"Ich mache mir keinen Druck"

"Darüber mache ich mir gar keine Gedanken. Ich weiß, ich werde irgendwann mein Debüt geben", sagte das Mega-Talent nun im Interview mit dem vereinseigenen Sender des BVB. Moukoko "lese, was die Medien schreiben, aber ich mache mir keinen Druck."

Sahin bis dato noch jüngster Bundesliga-Debütant

Bisher jüngster Spieler in der Geschichte der Bundesliga war Nuri Sahin, der ebenfalls bei Borussia Dortmund zum Debüt kam - mit 16 Jahren und 335 Tagen. Doch Moukoko versuche, wie er betonte, den Hype um seine Person auszublenden: "Ich höre nicht auf andere, ich folge nur meinem Weg." Bei den Profis des BVB erhält er derweil die Rückennummer 18.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
17.11.2020