Gegen Hertha im Kader

Moukoko? Labbadia: "Er weiß, wo das Tor steht, da ist das Alter absolut egal"

Moukoko steht vor seinem Debüt in der Bundesliga.
Moukoko steht vor seinem Debüt in der Bundesliga. Foto: Imago Images

Wenn Borussia Dortmund am Samstagabend bei Hertha BSC gastiert, könnte es für BVB-Toptalent Youssoufa Moukoko ein ganz besonderes Spiel werden. Der frisch 16 Jahre alt gewordene Angreifer würde mit einem Einsatz zum jüngsten Bundesliga-Spieler aller Zeiten avancieren. Hertha-Coach Bruno Labbadia macht klar, dass das Alter bei Moukokos Qualität gleichgültig ist.

Er sorgte in der Jugendabteilung von Borussia Dortmund für Furore, nun steht Youssoufa Moukoko vor seinem Debüt in der Bundesliga. Die Sturmsensation steht für das Auswärtsspiel am achten Spieltag bei Hertha BSC (Samstag, 20.30 Uhr) erstmals im Kader der Profis. Am Freitag feierte der Youngster seinen 16. Geburtstag, die Voraussetzung, um in der Bundesliga spielberechtigt zu sein.

"Es wird sehr, sehr spannend sein"

"Er weiß, wo das Tor steht. Da ist das Alter absolut egal. Ob 16 oder 35 - wenn du Tore schießen kannst, dann wirst du gebraucht", machte mit Bruno Labbadia der Cheftrainer der Hertha im Vorfeld deutlich. "Es wird sehr, sehr spannend sein", so der 45-Jährige, für den das Bundesliga-Debüt mit 16 früh käme, "aber es gibt außergewöhnliche Talente, da scheint er dazuzugehören."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
21.11.2020