PSG-Star vor ablösefreiem Wechsel

Monster-Vertrag: So viel soll Mbappe bei Real kassieren

Mbappe winkt ein Monster-Vertrag. Foto: Getty Images
Mbappe winkt ein Monster-Vertrag. Foto: Getty Images

Kylian Mbappe gehört zu den Hunderten Fußballprofis, die seit Neujahr aufgrund ihres im Sommer auslaufenden Vertrags ganz offiziell mit anderen Klubs verhandeln dürfen. Der französische Weltmeister steht nach allgemeiner Überzeugung vor einem Wechsel zu Real Madrid. Den Angreifer von Paris Saint-Germain lockt nicht nur der Zuwachs an internationalem Status.

Dass Mbappe nicht mehr die zweite Geige neben Neymar und Lionel Messi spielen, sondern bei den Königlichen endgültig ins Scheinwerferlicht treten würde, ist sicherlich ein Faktor in seinen Überlegungen. Doch wie bei jedem Top-Transfer geht es nicht zuletzt auch um die klassischen harten Fakten, die sich in Zahlen ausdrücken lassen. Der 23-Jährige, der bei PSG keineswegs für Almosen spielt, würde sich mit dem Wechsel nach Madrid auch finanziell noch besser stellen.

Deal bis 2028

Die in der spanischen Hauptstadt erscheinende Tageszeitung ABC hat nun Details des vorgesehenen Vertrags veröffentlicht, den Mbappe unterschreiben soll. In dem Deal, der bis 2028 Gültigkeit haben soll, würde der Stürmer demnach 21 Millionen Euro Netto pro Jahr verdienen. Damit läge er etwa auf dem Niveau, das einst Cristiano Ronaldo bei den Königlichen kassiert habe. Mit einem Handgeld von 40 Millionen Euro, das im Rahmen des ablösefreien Transfers fließen würde, läge Mbappe aber doch klar über 'CR7'. Allerdings wären in diesem Handgeld dem Bericht zufolge auch Provisionen für Vater Wilfried Mbappe und die Anwältin Delphine Verheyden inbegriffen, die als Berater des designierten neuen Superstars von Real Madrid fungieren.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
05.01.2022