Salzburg-Stürmer

Möglicher Adeyemi-Transfer: Barca hat ihn seit Jahren im Auge

Wohin es Adeyemi zieht, bleibt weiter spannend. Foto: Getty Images
Wohin es Adeyemi zieht, bleibt weiter spannend. Foto: Getty Images

Der FC Barcelona macht im Werben um Jungnationalspieler Karim Adeyemi von RB Salzburg dem Vernehmen nach ernst. Der respektierte Journalist Gerard Romero legt eine baldige Einigung der Parteien nahe (fussball.news berichtete). Damit würde sich ein langjähriges Engagement lohnen.

Denn Barca hat sich bei Adeyemi nicht bloß vom Hype der vergangenen Monate anstecken lassen. Sondern, wie die Sportzeitung Mundo Deportivo berichtet, schon seit Jahren ein Auge auf den Stürmer geworfen. Bereits 2019 habe Patrick Kluivert, der bis Sommer die Nachwuchsakademie von Barca leitete, erste Hinweise auf die außerordentliche Qualität von Adeyemi vernommen. Der frühere niederländische Weltklasse-Stürmer verschaffte sich auch einen eigenen Überblick und soll vor allem von der Torgefahr und dem Tempo des Angreifers angetan gewesen sein.

Großer Optimismus hinsichtlich Sommer-Transfer 

Adeyemi war bereits 2018 für über 3 Millionen Euro von der SpVgg Unterhaching in den Nachwuchs von Salzburg gewechselt, es ist also nicht so, als habe Barca hier einen Rohdiamanten in den Niederungen des Amateurfußballs ausfindig gemacht. Dennoch bewies der Klub gutes Auge, im selbigen behielt er Adeyemi seither. Nun herrscht dem Bericht zufolge großer Optimismus, das Ausnahmetalent im Sommer an Land ziehen zu können. Als wichtige Faktoren gelten dabei der Aufbau einer jungen Mannschaft um weitere Top-Talente wie Pedri, Gavi oder Ansu Fati und, nicht zuletzt, die Verpflichtung von Xavi Hernandez als neuem Chefcoach. Allerdings muss Barca noch Borussia Dortmund, RB Leipzig und womöglich Paris Saint-Germain ausstechen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
17.11.2021