Schlotterbeck bekommt Konkurrenz

"Schlotti"-Rufe bald übertönt? BVB-Fans mit neuen Strophen von Modeste-Song

Nico Schlotterbeck wechselte zur neuen Saison zu Borussia Dortmund. Foto: Getty Images.
Nico Schlotterbeck wechselte zur neuen Saison zu Borussia Dortmund. Foto: Getty Images.

Seit Montag ist der Transfer von Anthony Modeste zu Borussia Dortmund beschlossene Sache. Der 34-Jährige soll den krankheitsbedingten Ausfall von Sebastien Haller bei den Schwarz-Gelben kompensieren. Für Nico Schlotterbeck bedeutet das Konkurrenz beim Thema Publikumsliebling. 

Der 22-jährige Verteidiger kam zur neuen Saison vom SC Freiburg. Bei den Fans seiner neuen Mannschaft kam er bisher sehr gut an. Beim Duell gegen Bayer Leverkusen am ersten Spieltag waren die "Schlotti-Rufe" im Stadion nicht zu überhören. Jetzt bekommt der Innenverteidiger Konkurrenz bei den Fans, Anthony Modeste könnte sich zum neuen Publikumsliebling mausern. 

"Wer feiert täglich Schützenfest? Anthony Modeste" - so lautet eine Strophe des Songs, den die Fans des 1. FC Köln 2017 ins Leben gerufen haben. Ikke Hüftgold, ein bekannter Ballermann-Sänger, machte daraus einen Mallorca-tauglichen Hit. 

Laut dem kicker sind die Dortmunder Fans gerade dabei, neue Strophen für den Stürmer zu verfassen. Diese wurden beim ersten Training von Modeste direkt uraufgeführt. Bei den Anhängern von Borussia Dortmund kommt der 34-Jährige mindestens ebenso gut an wie Nico Schlotterbeck. 

Schlotterbeck ist froh, dass Modeste jetzt in seinem Team spielt 

Schlotterbeck ist erst 22 Jahre alt. Für den zwölf Jahre älteren Stürmer ist er voll des Lobes. "Er ist ein Stürmer, gegen den man sehr ungerne spielt, ob in der Luft oder am Boden. Ich bin sehr froh, dass er mittlerweile bei uns spielt. Tony wird viele Tore für uns schießen und ich werde mit ihm jubeln", so der Neuzugang, der vom SC Freiburg kam, in den Ruhr Nachrichten. Vielleicht dichten die Fans für den kommenden Spieltag auch ein Lied über Schlotterbeck. Am kommenden Freitag geht es für den BVB zum Schlotterbeck-Ex-Club nach Freiburg. Dort trifft der 22-Jährige im Duell auf seinen Bruder Keven.

Profile picture for user Magdalena Schwaiger
Magdalena Schwaiger  
11.08.2022