VfB Stuttgart

Mittelstädt? "Viele wussten gar nicht, zu was er in der Lage ist"

Mittelstädt überrascht beim VfB mit einer Top-Saison. Foto: Getty Images
Mittelstädt überrascht beim VfB mit einer Top-Saison. Foto: Getty Images

Die starke Saison des VfB Stuttgart hat viele Gesichter. Zu den absolut positiven Erscheinungen gehört Maximilian Mittelstädt. Der Linksverteidiger wird zwischenzeitlich sogar als potenzieller EM-Fahrer von Julian Nagelsmann gehandelt. Die Entwicklung des 26-Jährigen ist erstaunlich, jedenfalls für eine breite Öffentlichkeit. Sebastian Hoeneß hat sie womöglich vorhergesehen.

Hoeneß: "Die Art, wie wir spielen, kommt ihm entgegen"

"Ich glaube, die Art, wie wir spielen, wie die Positionen interpretiert werden, kommt ihm entgegen und dass viele vielleicht gar nicht wussten, zu was er dann in der Lage ist", zitiert das Portal BW24 den Chefcoach. Mittelstädt hatte sich bei Hertha BSC in 145 Bundesliga-Spielen als solider Profi gezeigt, auf einen großen Karrieresprung deutete aber vor dem Wechsel nach Stuttgart recht wenig hin. Doch die dynamische Herangehensweise und der starke linke Fuß des geborenen Berliners kommen im System von Hoeneß ideal zur Geltung.

Mehr VfB Stuttgart News auf einen Blick

Mittelstädt "ein Top-Transfer, der für uns voll aufgegangen ist"

"Er ist in der Lage, die Position sehr flexibel zu spielen. Taucht innen auf, taucht auf dem Flügel auf und hat eine richtig gute Flanke, was er bereits bei der Hertha zeigte", lobt der Trainer den im Sommer nur 500 000 Euro teuren Einkauf der Schwaben. "Es war ein Top-Transfer, der für uns voll aufgegangen ist und für Maxi natürlich auch." Eine Nominierung zum DFB-Team wäre dabei das i-Tüpfelchen. Mittelstädt hat entsprechende Träume zuletzt nicht verhehlt. Da die Position auf der linken Außenbahn bei der Nationalmannschaft bisher nicht auf höchstem Niveau besetzt ist, scheint durchaus eine Chance gegeben, dass sich der VfB-Profi demnächst mal zeigen darf.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
17.02.2024