2:0-Sieg in Nürnberg

Mit Volley zum Erfolg: Vuskovic erklärt Entstehung des Tors

Vuskovic schoss den HSV zum Erfolg. Foto: Stuart Franklin/Getty Images
Vuskovic schoss den HSV zum Erfolg. Foto: Stuart Franklin/Getty Images

Der HSV hat sich am Samstagabend in der 2. Bundesliga erfolgreich mit 2:0 beim 1. FC Nürnberg behauptet. Im Anschluss sprach Torschütze Mario Vuskovic über seinen Treffer und den Sieg.

Für den HSV gab es am 6. Spieltag den vierten Sieg zu bejubeln - auch dank Mario Vuskovic. Der Kroate brachte die Rothosen gegen den 1. FC Nürnberg in der 37. Minute in Führung und zwar mit einem sehenswerten Volleyschuss nach einer kurz ausgeführten Ecke. "Ich bin natürlich glücklich über das Tor. Wir üben im Training immer wieder Standardsituationen, da freut es einen umso mehr, wenn im Wettkampf ein solch angesagter Spielzug funktioniert. Das war so geplant", erklärte der 20-jährige Innenverteidiger gegenüber den vereinseigenen Medien, wie die Entstehung seines Tors zustande kam.

"Es ist gut, dass man solche Variationen hat"

"Tapa (Co-Trainer Filip Tapalovic, Anm. d. Red.) studiert solche Standards immer wieder mit uns ein. Das ist ein ständiger Prozess, den wir zu Beginn der Vorbereitung gestartet haben. Wir haben für jede Situation verschiedene Lösungen: wir können kurz oder direkt spielen. Es ist gut, dass man solche Variationen hat", so Vuskovic. Laut ihm sei es "eine tolle Teamleistung" gewesen, "wir haben uns in der Trainingswoche sehr gut auf den Gegner vorbereitet und dann den Plan des Trainerteams im Spiel gut durchgezogen. Wir haben das Spiel kontrolliert und den Sieg absolut verdient. Letztlich ist das, was zählt: ein Sieg und drei Punkte!  ", bekräftigte der Defensivspieler.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
29.08.2022