HSV-Torjäger

Mit Ghana zur WM? Entscheidung bei Königsdörffer steht bevor

Königsdörffer wechselte im Sommer von Dresden nach Hamburg. Foto: Stuart Franklin/Getty Images
Königsdörffer wechselte im Sommer von Dresden nach Hamburg. Foto: Stuart Franklin/Getty Images

Ransford Königsdörffer hat sich mit bislang sieben Toren aus 16 Pflichtspielen beim HSV für die Nationalmannschaft Ghanas empfohlen. Ob der 21-Jährige an der Weltmeisterschaft in Katar teilnimmt, steht aber noch aus.

Am kommenden Montag wird die Nationalmannschaft Ghanas den Kader für die Weltmeisterschaft in Katar bekannt geben. Das vermeintliche Problem: Der HSV hebt zuvor bereits ab ins Trainingslager Richtung Kalifornien (USA). Folglich wird Ransford Königsdörffer wohl schon früher informiert werden, ob es für ihn nach Katar oder doch über den großen Teich geht.

Katar oder Kalifornien?

"Ich denke, dass wir vorher informiert werden", erklärte zumindest Cheftrainer Tim Walter laut der Bild-Zeitung. Königsdörffer dürfte eine Nominierung freuen. Königsdörffer deutete dies bereits im Oktober an: "Ich entwickle mich weiter. Beim HSV haben wir viel Ballbesitz. Wir machen es als Team einfach gut. Ich bekomme gute Zuspiele und versuche, sie zu nutzen." Nicht nur sportlich läuft es für ihn, sondern auch privat. Der Torjäger wohnt mit seiner Freundin in Lokstedt: "Es gibt nicht viele Städte, die besser als Hamburg sind."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
11.11.2022