Beeindruckende Geschichte

Geboren im Flüchtlingslager, mit 18 bei Real Madrid: Camavingas steiler Aufstieg

Camavinga steht die Freude nach seinem Real-Wechsel ins Gesicht geschrieben.
Camavinga steht die Freude nach seinem Real-Wechsel ins Gesicht geschrieben. Foto: realmadrid.com

Eduardo Camavinga erfüllt sich mit gerade erst 18 Jahren einen Lebenstraum: Er wechselt zu Real Madrid. Bei den Königlichen vorgestellt, beteuert der junge Franzose, Geld sei bei seiner Entscheidung nicht an oberster Stelle gestanden. Für das Mittelfeldtalent ist es vielmehr ein Privileg, zukünftig das Trikot des 'weißen Balletts' zu tragen, ist sein Karriereaufstieg doch rasant und beeindruckend.

Als Eduardo Camavinga im Jahre 2002 zur Welt kam, waren seine Eltern zuvor aus dem Kongo in ein Flüchtlingslager nach Miconge in Angola gekommen. Dort auch erblickte der kleine Eduardo das Licht der Welt, ehe seine Familie und er zwei Jahre später nach Frankreich auswanderten. Ging Eduardo zunächst der Kampfsportart Judo nach, widmete er sich im Anschluss komplett dem Fußball. Und so landete er über den Klub AGL Drapeau-Fougeres im Jahr 2013 bei Stade Rennes.

Früh für Furore gesorgt

Doch im selben Jahr erlitt die Familie des Fußballers einen Schicksalsschlag, brannte das heimische Zuhause samt dem Großteil von Hab und Gut nieder. Nichtsdestotrotz ging Camavinga seinen Weg und schaffte es bei Stade Rennes zum großen Durchbruch. 2019 debütierte er bei den Profis und wurde damit der jüngste Spieler, der je für die Profimannschaft des Ligue-1-Klubs zum Einsatz kam.

Doch nicht nur das, wurde schnell auch die französische Nationalmannschaft auf ihn aufmerksam. Nachdem er Anfang November 2019 die französische Staatsangehörigkeit per Einbürgerung erhielt, durfte er ein Jahr später für den zweifachen Weltmeister debütieren - und wurde zum jüngsten französischen Nationalspieler aller Zeiten.

"Ich wollte bei Real Madrid spielen"

Und nun ist Camavinga gerade erst 18 Jahre alt, wird im November 19 und spielt fortan für Real Madrid. "Ich bin sehr glücklich, hier zu sein. Es ist ein Traum, den ich von kleinauf hatte. Ich wollte bei Real Madrid spielen und werde versuchen, alles zu geben", teilte er am Donnerstag bei seiner Vorstellung mit. Und genau dabei dachte er an seine "Familie, an alle Probleme, die wir hatten". Für ihn sei der Tag seiner Präsentation bei Real Madrid "vielleicht  einer der besten Tage meines Lebens", so Camavinga, der beim spanischen Rekordmeister gleich einen Langzeitvertrag über sechs Jahre bis 2027 unterzeichnete.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
09.09.2021