Zahlreiche Ausfälle

"Kann keine Mannschaft kompensieren": Mislintat zieht den Bayern-Vergleich

Mislintat bedauert die Ausfälle des VfB Stuttgart.
Mislintat bedauert die Ausfälle des VfB Stuttgart. Foto: Alex Grimm/Getty Images

Der VfB Stuttgart ist in der Bundesliga bereits seit vier Partien sieglos. Laut Sportdirektor Sven Mislintat ist dies vor allem auf die Ausfälle zurückzuführen.

Die Vorsaison schloss der VfB Stuttgart als Aufsteiger noch auf einem starken neunten Tabellenrang ab. Doch in der zweiten Spielzeit nach der Rückkehr in die Bundesliga weisen die Schwaben ihre Probleme auf. Vor dem 12. Spieltag belegt der VfB Tabellenplatz 15 und hat nur einen Punkt Vorsprung auf den FC Augsburg. "Mit Sasa Kalajdzic, Silas Katompa Mvumpa, Chris Führich und Omar Marmoush stehen vier Jungs nicht zur Verfügung, die letzte Saison in der Bundesliga und der 2. Liga über 50 Tore plus Assists gemacht haben",  hielt Sven Mislintat gegenüber dem SWR fest.

"Dann wären sie auch nicht so eiskalt vor dem Tor"

"Das kann keine Mannschaft kompensieren", erklärte der 49-Jährige und verglich dies sogar mit dem FC Bayern: "Das ist bei uns, als würden bei Bayern Lewandowski, Gnabry, Sane und Müller gleichzeitig ausfallen, dann wären sie auch nicht so eiskalt vor dem Tor." Wann der VfB Stuttgart personell zumindest wieder im Ansatz aus dem Vollen schöpfen kann, ist offen. Insbesondere die Tore von Kalajdzic werden in der Offensive bitter vermisst. Der Österreicher dürfte nach seiner Schulteroperation aber erst zur Rückrunde wieder zur Option werden.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
13.11.2021