VfB-Sportchef

Mislintat warnt vor Mainz: "Das müssen wir wegatmen"

Mislintat will mit den Stuttgartern den Klassenerhalt realisieren. Foto: Matthias Hangst/Getty Images
Mislintat will mit den Stuttgartern den Klassenerhalt realisieren. Foto: Matthias Hangst/Getty Images

Für den VfB Stuttgart geht es ihm Rahmen des 30. Bundesliga-Spieltags am Samstag (15.30 Uhr) gegen den 1. FSV Mainz 05. Im Vorfeld hat Sportdirektor Sven Mislintat vor den Mainzern gewarnt.

Während der 1. FSV Mainz 05 auf einem soliden zehnten Tabellenplatz steht, steckt der VfB Stuttgart auf Rang 15 weiterhin im Abstiegskampf. Das Duell am 30. Spieltag der Bundesliga verspricht somit Spannung. "Mainz", so Sven Mislintat, "ist ein aggressiver, giftiger Gegner. Sie spielen, was die Härte betrifft, immer am Limit. Das müssen wir wegatmen."

Matarazzo weiß, wie der VfB Mainz schlagen kann

Und auch Trainer Pellegrino Matarazzo weiß um die Herausforderung der Aufgabe: "Mainz ist eine heimstarke Mannschaft, die sehr viel Power und Intensität im Spiel hat und ihre Fans überragend mitnimmt." Matarazzo weiß jedoch, wie die Mainzer zu besiegen sind. Nach dem Aufstieg 2020 gewann der US-Italiener mit dem VfB alle drei Duelle gegen die 05er. "Wir waren erfolgreich, weil wir uns extrem gewehrt haben und unsererseits Power auf den Platz gebracht haben. Die Zweikämpfe zu führen wird auch am Samstag wieder ausschlaggebend sein - unabhängig von der taktischen Ausrichtung."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
16.04.2022