Abgang aus Stuttgart?

Mislintat über Kobel: Noch "keine klare Nachfrage" beim VfB

Kobel ist vertraglich noch bis 2024 an den VfB gebunden.
Kobel ist vertraglich noch bis 2024 an den VfB gebunden. Foto: Imago

Torhüter Gregor Kobel wird mit einem Abgang vom VfB Stuttgart in Verbindung gebracht. Unter anderem Borussia Dortmund wird als Interessent gehandelt. Nun meldet sich VfB-Sportdirektor Sven Mislintat zu Wort.

Muss der VfB Stuttgart Gregor Kobel nach der Saison abgeben? Im Gespräch mit dem SWR gab Sportdirektor Sven Mislintat zu, dass sich der Schweizer Torhüter auf das Radar großer Klubs gespielt hat. "Das scheint heißer hinter den Kulissen zu sein, ohne dass aber bei mir schon was angekommen ist", sagte Mislintat aber und meinte: "Das Torwartkarussell dreht sich ja ein bisschen, nicht nur in Deutschland. Der Stand der Dinge ist aber, dass keine klare Nachfrage zu Greg entstanden ist."

Kobel noch bis 2024 an den VfB gebunden

Kobel kam 2019 von der TSG Hoffenheim zum VfB Stuttgart - zunächst auf Leihbasis, dann als Fix-Verpflichtung. In der laufenden Saison stand der 23-Jährige in 32 Pflichtspielen zwischen den Pfosten (51 Gegentore, sechsmal zu Null). Sein Vertrag in Stuttgart ist indes noch bis 2024 datiert.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
03.05.2021