Youngsters des VfB

Mislintat: Geduld bei Beyaz und Faghir gefragt - Mola könnte verliehen werden

Sven Mislintat hat sich zu einigen Talenten des VfB Stuttgart geäußert. Foto: Getty Images.
Sven Mislintat hat sich zu einigen Talenten des VfB Stuttgart geäußert. Foto: Getty Images.

Der VfB Stuttgart verfügt über den jüngsten Kader der Bundesliga, doch nicht alle Talente haben bisher den Durchbruch geschafft. Sven Mislintat hat zu einigen Stellung bezogen.

Auch im abgelaufenen Transfersommer hat der VfB Stuttgart allen voran Ausschau nach jungen und entwicklungsfähigen Spielern gehalten. Die ältesten Neuzugänge waren Torhüter Florian Müller und Flügelspieler Chris Führich, beide Akteure waren bei ihrer Verpflichtung 23 Jahre alt. Demgegenüber war Ömer Beyaz im Alter von 17 Jahren der jüngste Neuzugang. 

Mislintat: Beyaz "wird mehr und mehr zum Konkurrenten"

Das türkische Offensivtalent hat am 29. August seinen 18. Geburtstag gefeiert, sammelte in der Hinrunde aber nur 35 Spielminuten in der Bundesliga und 11 Minuten im DFB-Pokal. Sven Mislintat wertet Beyaz' Entwicklung dennoch positiv: "Er wird mehr und mehr zum Konkurrenten für die offensiven Mittelfeldplätze", wird der Sportdirektor von den Stuttgarter Nachrichten zitiert. 

Mislintat bittet bei Faghir um Geduld

Auch Wahid Faghir wechselte im Sommer zum VfB. Der 18-jährige Stürmer kam für 4,5 Millionen Euro von Vejle BK, sammelte allerdings nur 145 Einsatzminuten. In Stuttgart steht jedoch die langfristige Entwicklung im Vordergrund, wie Mislintat betont: "Wir verfolgen mit ihm, wie auch mit anderen jungen Spielern, einen Mehrjahresplan", so der 49-Jährige, der ergänzt: "Wahid zeigt eine hohe Lernbereitschaft und eine gute Trainingsmentalität."

Mola könnte verliehen werden

Clinton Mola steht hingegen schon seit Januar 2020 in Stuttgart unter Vertrag. Nach acht Einsätzen in der 2. Bundesliga war der gebürtige Londoner aufgrund einer Hüftverletzung erst am 31. Spieltag der abgelaufenen Saison wieder im Kader zu finden. "Er war ein wichtiger Faktor im Aufstiegsjahr und hat leider die Erstligasaison wegen Verletzungen fast komplett verloren", weiß Mislintat. Den Stuttgarter Nachrichten zufolge soll Mola gemeinsam mit Hiroki Ito die Lücke schließen, die Marc Oliver Kempf mit seinem voraussichtlichen Abschied zu hinterlassen droht. Gleichzeitig erwäge der Klub eine Leihe, um Mola andernorts Spielpraxis zu gewähren. 

Florian Bajus  
31.12.2021