Neuzugang von PSG

Meunier verrät: Schon vor Monaten beim BVB unterschrieben

Meunier hatte hier schon beim BVB unterschrieben. Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images
Meunier hatte hier schon beim BVB unterschrieben. Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Borussia Dortmund hat bisher zwei Neuzugänge für die neue Spielzeit präsentiert: Jude Bellingham und Thomas Meunier. Um beide rankten sich über mehrere Monate zahlreiche Gerüchte. Beim Belgier hätte es eigentlich früh Klarheit geben können. Denn Meunier unterschrieb schon vor Monaten beim BVB.

Dies verriet der Rechtsverteidiger am Donnerstag in einer Medienrunde der Schwarzgelben. "Ich hatte schon vor dem Spiel unterschrieben", sagte der Nationalspieler auf das Duell zwischen dem BVB und Paris Saint-Germain in der Champions League angesprochen. Das exakte Datum nennt er nicht, klar ist damit aber zumindest, dass der Vertrag bereits am 18. Februar in trockenen Tüchern war. Offiziell bekannt gab der Klub die Verpflichtung des 1,90 Meter Mannes erst am 25. Juni.

"Das erste Mal in so einer Atmosphäre"

Für Meunier war das Spiel im zukünftigen Wohnzimmer dann natürlich etwas durchaus besonderes. "Ich hatte wirklich Gänsehaut während der Champions-League-Hymne, alle haben geschrien, es war das erste Mal für mich in so einer großartigen Atmosphäre." PSG trägt die Heimspiele im eher weitläufigen Parc des Princes aus, in den 'nur' rund 49 000 Zuschauer passen. Sobald Fans wieder in Scharen zu Spielen dürfen, werden über 81 000 zusehen, wie Meunier in Schwarzgelb aufläuft.

"Nächstes Jahr bin ich hier"

"Nächstes Jahr bin ich hier, ich werde das wieder spüren", dachte sich der Neuzugang Mitte Februar vor dem Anpfiff. Der BVB stellt aus sportlicher Sicht womöglich einen Rückschritt im Vergleich zu PSG dar, dennoch ist Meunier mit seiner Wahl äußerst zufrieden. "Es ist ein sehr populärer Verein aus einer Arbeiterstadt, mit vielen Fans im ganzen Land. Das ist, was ich mag: Authentisch, echt." Den ersten Heimsieg des BVB hat Meunier dabei schon erlebt. Auch wenn er seinerzeit nur zugast war. Erling Haaland besorgte ein 2:1 im Achtelfinal-Hinspiel.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
06.08.2020