Verlängerung noch offen

Vertrag über 10 Jahre mit Hälfte des Gehalts? Wie Barca Messi halten könnte

Messis Kontrakt in Barcelona läuft zum 30. Juni aus.
Messis Kontrakt in Barcelona läuft zum 30. Juni aus. Foto: Imago

Superstar Lionel Messi soll sich einen Verbleib beim FC Barcelona vorstellen können. Allerdings sei dies an Bedingungen geknüpft, wobei das Monetäre zweifelsohne einen entscheidenden Faktor darstellt. Nun könnten die Katalanen einen Finanzierungsplan haben.

Die spanische Tageszeitung El Pais hatte zu Jahresbeginn den Kontrakt von Lionel Messi veröffentlicht. Aus einem Vier-Jahres-Deal mit dem FC Barcelona sollen ihm insgesamt 555 Millionen Euro zustehen. Das Problem: Zum 30. Juni läuft dieser fürstlich dotierte Vertrag bei den Katalanen aus. Das Verlängerungsvorhaben der Katalanen wird dadurch ein schwieriges Unterfangen als es ohnehin bereits ist. Barca weist bekanntlich Verbindlichkeiten in Höhe von über eine Milliarde Euro auf.

Zehn-Jahres-Vertrag für 33-Jährigen?

Der spanische Rundfunksender Cuatro will nun aber erfahren haben, wie der FC Barcelona um Neu-Präsident Joan Laporta Messis Vertrag respektive Salär aufrechterhalten kann. Die Überlegung sei ein Zehn-Jahres-Vertrag, wobei das derzeitige Jahresgehalt um die Hälfte gekürzt werden würde. Mit 33 Jahren wird der Argentinier freilich keine zehn Jahre mehr für die 'Blaugrana' zaubern, finanzielle Verluste würde er mit diesem Finanzierungspaket aber insgesamt keine machen. Seinen Klub würde er hierfür aber erleichtern. Ob dies tatsächlich die Planungen Barcas wiedergibt, ist aber spekulativ. Klar scheint derweil trotzdem, dass die Verlängerung des Offensivstars alles andere als unkompliziert wird - vor allem finanziell.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
30.04.2021