Wer holt die Schale?

Meistertipps der BL-Coaches: Favre kneift erneut

Favre möchte das Ziel Meisterschaft nicht öffentlich aussprechen.
Favre möchte das Ziel Meisterschaft nicht öffentlich aussprechen. Foto: Getty

Die neue Bundesliga-Saison hat begonnen und wie immer stellt sich die Frage: Wer wird am 34. Spieltag Meister? BVB-Coach Lucien Favre hält sich dabei bedeckt.

Zum achten Mal in Folge konnte der FC Bayern in der vergangenen Saison die deutsche Meisterschaft einfahren. Verfolger Borussia Dortmund ist es abermals misslungen, den Münchnern die Schale strittig zu machen. Dass der BVB das Ziel dennoch nicht aufgibt, dürfte klar sein.

Favre ohne Kampfansage

Während 15 der 18 Bundesliga-Trainer in einer kicker-Umfrage daran glauben, dass der FC Bayern auch in dieser Spielzeit wieder Meister wird, kneift BVB-Coach Lucien Favre bei dieser Frage erneut. "Meister wird, wer es nach 34 Spieltagen verdient hat. Wir wollen hart arbeiten: wenn wir Spiel für Spiel unser Bestes geben, werden wir am Ende dort landen, wo wir es verdient haben", sagte der Schweizer zurückhaltend.

Bereits vergangenes Jahr hielt sich der 62-Jährige mit einer klaren Kampfansage zurück und teilte damals mit: "Der FC Bayern hat die besten Voraussetzungen. Wir wollen ein starker Herausforderer sein und um den Meistertitel mitspielen."

Nur einer glaubt an BVB-Meisterschaft

Dass die Schale in dieser Saison zum BVB geht, glaubt derweil nur Werder-Coach Florian Kohfeldt, der meinte: "Meister wird diesmal Borussia Dortmund." Mit Leverkusens Cheftrainer Peter Bosz hielt sich neben Favre ein weiterer Bundesliga-Coach mit seinem Meistertipp zurück.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.09.2020