Dreier für Augsburg

Meijer über FCA-Sieg: "Nicht schön, aber effektiv"

Der FCA setzte sich in Mainz mit 1:0 durch.
Der FCA setzte sich in Mainz mit 1:0 durch. Foto: Getty

Der FC Augsburg ist auf dem besten Weg, den Klassenerhalt zu sichern. Der 1:0-Sieg beim direkten Konkurrenten Mainz 05 war quasi ein Sechs-Punkte-Spiel, das die bayerischen Schwaben für sich entschieden haben.

"Das Spiel war sehr wichtig für uns, die drei Punkte tun uns sehr gut. Wir wussten von Anfang an, dass es nur über Kampf geht. Und wir haben ihn angenommen", betonte Daniel Caligiuri nach der Partie bei Sky. "Wir wussten, mit einem Sieg können wir einen riesigen Schritt machen. Ich bin einfach nur froh, dass wir gewonnen haben, weil es unheimlich wichtig war", ergänzte Stürmer Florian Niederlechner, der sich über das Siegtor in der 25. Minute durch Andre Hahn erleichtert zeigte. Begünstigt wurde der Treffer durch einen schweren Patzer von Torwart Robin Zentner.   

Neun Punkte Vorsprung auf Mainz

Augsburg liegt mit dem Sieg nun auf Platz 13 und hat bereits neun Zähler Vorsprung auf den Tabellen-17. aus Mainz, auf Platz 16 (Bielefeld, ein Spiel weniger) und Platz 15 (Hertha) sind es auch bereits acht Punkte. Das Team von Trainer Heiko Herrlich mag nicht immer für schönen Fußball stehen, effektiv erscheint er allemal, wie auch das Fazit zum Mainz-Sieg von Sky-Experte Erik Meijer ergab: "Die besseren und klareren Chancen hatte Augsburg. Das Tor war sicherlich glücklich, so profitiert man von Fehlern des Gegners. Defensiv steht Augsburg sehr gut, das ist Heiko Herrlichs Spielweise. Das ist auch eine Art, Punkte zu holen. Das ist vielleicht nicht so schön, aber effektiv."

Profile picture for user Daniel Michel
Daniel Michel  
01.03.2021

Feed