Frankfurter Liebling

Meier plant seine Trainerkarriere: "Mein Leben lang hier bleiben"

Meier ist bei Eintracht im Nachwuchs aktiv. Foto: Getty Images
Meier ist bei Eintracht im Nachwuchs aktiv. Foto: Getty Images

Einen Angreifer vom Format eines Alex Meier könnte Eintracht Frankfurt angesichts des eher schwachen Saisonstarts in der Bundesliga gut gebrauchen. Der frühere Torschützenkönig hat aber die Schuhe lange an den Nagel gehangen und eine Trainerlaufbahn begonnen.

Aktuell ist der 38-Jährige an der Seite von Ervin Skela in der U17 der Hessen aktiv. Gegenüber der Bild-Zeitung schaut der in Frankfurt als 'Fußballgott' verehrte Ex-Profi schon weit in die Zukunft: "Ich fühle mich einfach super wohl bei Eintracht. Ich will mein Leben lang hier bleiben!" Ob sich dieser Wunsch erfüllen lässt, sei dahingestellt. Für den Augenblick verfolgt Meier einen klaren Plan.

"Ich kann den Jungs was beibringen"

"Es wäre gut, im nächsten Schritt eine Mannschaft zu übernehmen. Das wäre wichtig für meine Entwicklung als Trainer." Meier strebt dafür die nötige Lizenz an, könnte laut des Boulevardblatts im jüngeren Altersbereich seine ersten Erfahrungen als Hauptverantwortlicher machen. Die Arbeit im Nachwuchs bereitet der Eintracht-Legende große Freude: "Ich kann den Jungs was beibringen, ihnen Tipps geben, und ich entwickele mich auch weiter." Ob Meier eines Tages in der Bundesliga an der Seitenlinie stehen wird, bleibt offen. Bis zur nötigen Fußballlehrer-Lizenz würde es in jedem Fall noch einige Zeit brauchen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
14.11.2021