Hamburger SV

Meffert zu Walter-Verbleib: "Keine Sekunde daran gezweifelt"

Meffert ist froh über den Verbleib von Walter. Foto: Getty Images
Meffert ist froh über den Verbleib von Walter. Foto: Getty Images

Der Hamburger SV ist mit einem Auswärtssieg beim FC Schalke 04 in die Rückrunde der 2. Bundesliga gestartet. Die Rothosen sind sehr zufrieden mit ihrer Arbeit in der Winterpause, die sich auf Schalke durchaus widergespiegelt hat. An Tim Walter als Chefcoach festgehalten zu haben, kommt vor allem in der Mannschaft gut an. Jonas Meffert spricht stellvertretend.

Vor der Winterpause gab es Diskussionen

"Ich habe keine Sekunde daran gezweifelt, dass Tim Walter weiterhin unser Trainer ist", sagt der Mittelfeldmann gegenüber Sport Bild. Vor den Feiertagen hatte es allerdings durchaus Berichte gegeben, die eine Trennung zwar nicht als wahrscheinlich, aber doch als denkbar bezeichneten. Ein 2:0-Sieg beim 1.FC Nürnberg war die Antwort der Mannschaft darauf. Wie Meffert erklärt, habe sich das Team zwar nicht explizit darauf eingeschworen, um den Posten von Walter zu spielen. "Aber vielleicht haben einige von uns gedacht, dass wir ihm und dem Trainerteam etwas zurückgeben müssen."

"Er hilft uns Spielern sehr"

Denn die Beliebtheit von Walter in den eigenen Reihen kommt nicht von ungefähr. Der Chefcoach stellt sich immer wieder in der Öffentlichkeit vor seine Spieler, zu denen er teilweise ein regelrecht väterliches Verhältnis pflegt. "Mit seiner Art, wie er uns unterstützt, wie er immer hinter uns steht, uns Selbstvertrauen gibt, hilft er uns Spielern sehr", lobt auch Meffert. Der 29-Jährige kennt Walter dabei schon seit vielen Jahren, die Wege kreuzten sich bereits bei Holstein Kiel. 

"In jeder Hinsicht sehr positiv entwickelt"

"In der langen Zeit hat er sich in jeder Hinsicht sehr positiv entwickelt", meint der Führungsspieler des HSV. Walter ist sich dabei gerade fußballerisch aber auch treu geblieben und verfolgt einen bisweilen risikobehafteten Ansatz, der bei Rückschlägen schnell zu Kritik führt. "Jeder hat eine andere Idee vom Fußball. Aber ich finde es gut, wie wir es machen. Mir macht es Spaß, den Zuschauern auch, sonst würden nicht so regelmäßig so viele in den Volkspark kommen", betont Meffert. Am Sonntag geht es für den HSV daheim gegen den Karlsruher SC, übrigens Ex-Klub sowohl vom Vizekapitän, als auch von Walter.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
24.01.2024