Heimspiel gegen Düsseldorf

Medien: Wie Hertha Bernstein am Sonntag gedenken wird

Das Olympiastadion wird Abschied von Kay Bernstein nehmen. Foto: Getty Images.
Das Olympiastadion wird Abschied von Kay Bernstein nehmen. Foto: Getty Images.

Hertha BSC erwartet am Sonntag (13.30 Uhr) kein gewöhnliches Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf. Die Partie gegen die Rheinländer wird im Zeichen des verstorbenen Vereinspräsidenten Kay Bernstein stehen.

Der plötzliche Tod von Präsident Kay Bernstein überschattet den Rückrundenauftakt der 2. Bundesliga. Die Mannschaft von Hertha BSC bereitet sich auf das bevorstehende Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf vor, das Sportliche rückt angesichts der seit Dienstag herrschenden Trauer jedoch in den Hintergrund.

Trauerflor gegen Düsseldorf

Wie die Bild-Zeitung berichtet, habe der Verein mehrere Aktionen geplant, um Bernstein zu gedenken. Neben einer Schweigeminute und dem Tragen des Trauerflors werde in Erwägung gezogen, den Gottesdienst in der Stadionkapelle um 12.15 Uhr im Stadion zu übertragen. Die Fans sollen außerdem einen 2,5 Kilometer langen Trauermarsch planen und das frühere Podest Bernsteins, der 1998 die Ultra-Gruppierung Harlekins Berlin mitgründete, aufbauen wollen.

Zwei Choreos geplant

Während vor Spielbeginn eine kleine Choreografie geplant sei, soll im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern am 31. Januar eine größere Choreo folgen. Die Fans in der Ostkurve sollen entweder in Schwarz oder in der blau-weißen Jacke gekleidet sein, in der Bernstein regelmäßig abgelichtet wurde.

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
19.01.2024