Während des Abstiegskampfs

Medien: VfB-Star Sosa in konkreten Gesprächen mit Barca

Auf dem Platz steht Sosas Einsatz bislang nicht im Zweifel. Foto: Getty Images
Auf dem Platz steht Sosas Einsatz bislang nicht im Zweifel. Foto: Getty Images

Der VfB Stuttgart kämpft zwei Spieltage vor Saisonende der Bundesliga ums Überleben. Es droht der dritte Abstieg in kurzer Folge, nach 2016 und '19. Die Schwaben würden immer mehr zur Fahrstuhlmannschaft. Bemerkenswert ist es auch, weil der Kader eigentlich höheren Ansprüchen genügt. Einzelne Kicker haben weiterhin glänzende Perspektiven. Borna Sosa winkt sogar der Sprung in die absolute Fußballelite.

Wie Medien seit einigen Wochen übereinstimmend berichten, zeigt der FC Barcelona reges Interesse an einer Verpflichtung des Kroaten. Der Linksverteidiger soll als Backup für Jordi Alba fungieren und den Routinier langfristig sogar ersetzen. Laut eines Berichts von Sport Bild befindet sich Sosa derzeit in konkreten Gesprächen mit den Katalanen, was den Verantwortlichen des VfB wohl etwas sauer aufstößt. Schließlich sollte die volle Konzentration dem Abstiegskampf gelten.

Einmalige Chance?

Allerdings ist gewissermaßen auch verständlich, dass sich Sosa mit der eigenen Zukunft befasst. Immerhin bietet sich eine Chance zu Barca zu wechseln nicht jeden Tag. Zudem hatte der Nationalspieler dem Vernehmen nach im Winter allen Avancen eines international vertretenen Klubs getrotzt, um sich auf Stuttgart zu konzentrieren. Im Gegenzug sollen die Schwaben Sosa eine Wechselzusage gemacht haben (fussball.news berichtete). Im Raum steht weiterhin auch eine feste Ausstiegsklausel in Höhe von 25 Millionen Euro, die auch Sport Bild referenziert. Wie konkret die Verhandlungen mit dem FC Barcelona derweil wirklich sind, bleibt fraglich. Denn spanische Medien sahen zuletzt andere Kandidaten gegenüber Sosa vorne.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
04.05.2022