Trainerfrage

Medien: Thorup und Schreuder beim VfB weiter im Rennen

Wird Jess Thorup doch Cheftrainer des VfB Stuttgart? Foto: Getty Images.
Wird Jess Thorup doch Cheftrainer des VfB Stuttgart? Foto: Getty Images.

Beim VfB Stuttgart sind in den kommenden Tagen zwei wegweisende Entscheidungen zu treffen. Dabei sollen für den Cheftrainerposten dieselben Personen in Frage kommen wie vor der Installation von Interimstrainer Michael Wimmer.

Dies berichtet der kicker. Demnach sei der Däne Jess Thorup weiterhin im Rennen und warte seit seinem Abschied vom FC Kopenhagen im September auf eine neue Aufgabe. Die Bundesliga reize den 52-Jährigen, was zunächst nicht gegen ein Engagement beim VfB Stuttgart spräche. Allerdings habe Interimstrainer Michael Wimmer selbst im Falle eines Abschieds von Sportdirektor Sven Mislintat (Vertrag bis 30. Juni 2023) die Chance, zur Dauerlösung aufzusteigen. Einerseits habe der Vorstandsvorsitzende Alexander Wehrle intern eine Beförderung Wimmers bei anhaltendem Erfolg in Aussicht gestellt, andererseits habe sich die Mannschaft unter seiner Leitung "in signifikanten Datenkategorien" gesteigert.

Schreuder ebenfalls im Kandidatenkreis

Dem kicker zufolge sei auch Alfred Schreuder noch immer ein gehandelter Kandidat. Der Niederländer steht zwar bei Ajax Amsterdam an der Seitenlinie, sei dort zuletzt aber wieder in die Kritik geraten. Ajax hat keines der letzten drei Spiele in der Eredivisie vor der Weltmeisterschaft gewonnen, neben Unentschieden gegen Vitesse Arnheim (2:2) und den FC Emmen (3:3) wurde das Spitzenspiel gegen die PSV Eindhoven mit 1:2 verloren. An der Tabellenspitze überwintert Feyenoord Rotterdam (33 Punkte) mit drei Zählern Vorsprung auf Ajax und Eindhoven. 

Florian Bajus  
20.11.2022