Zweitliga-Spezialist im Anflug?

Medien: Terodde hat sich für Wechsel zum HSV entschieden

Terodde soll den HSV zurück in die Bundesliga schießen. Foto: Cathrin Mueller/Bongarts/Getty Images
Terodde soll den HSV zurück in die Bundesliga schießen. Foto: Cathrin Mueller/Bongarts/Getty Images

Simon Terodde ist einer der besten Zweitliga-Torjäger aller Zeiten. Der mehrmalige Torschützenkönig will diesem Ruf wohl auch in der neuen Saison gerecht werden. Der noch beim 1.FC Köln engagierte Stürmer hat sich für einen Wechsel zum Hamburger SV entschieden.

Dies berichtet die Bild-Zeitung. Demnach habe der 32-Jährige unter anderem dem 1.FC Nürnberg abgesagt, der daraufhin Manuel Schäffler von Absteiger Wehen Wiesbaden verpflichtete. Allerdings ist der Deal zwischen Köln und dem HSV wohl noch nicht in trockenen Tüchern. Die Verhandlungen stehen vor einigen Hürden. Unter anderem muss Terodde auf einen Teil seines bisherigen Gehalts verzichten. Beim FC werden für ihn 2,5 Millionen Euro pro Jahr veranschlagt, beim HSV winken ihm wegen einer monatlichen Obergrenze für Neuzugänge etwa 500 000 Euro Grundgehalt.

HSV setzt Deadline für 24. August

Zuletzt spekulierten Medien, Köln könne im Rahmen einer Abstandszahlung entsprechende Differenzen beim Gang in die 2. Bundesliga ausgleichen, um wenigstens eine gewisse Einsparung vorzunehmen. Eine Million Euro sind dabei im Gespräch, wie das Boulevardblatt schreibt. Rechnet man noch Prämien etwa für Mannschaftserfolg und persönliche Ziele hinzu, hält sich der Verlust für Terodde voraussichtlich in Grenzen. Die Parteien geben einander dem Bericht zufolge noch einige Zeit, um den Deal auf den Weg zu bringen. So soll der HSV den Start des Trainingslagers am 24. August als Deadline setzen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
15.08.2020