Kalajdzic-Ersatz?

Medien: Stuttgart sticht Hertha bei Ajorque aus

Ludovic Ajorque soll vor einem Wechsel zum VfB Stuttgart stehen. Foto: Getty Images.
Ludovic Ajorque soll vor einem Wechsel zum VfB Stuttgart stehen. Foto: Getty Images.

Hertha BSC und der VfB Stuttgart sollen an einem Transfer des französischen Stürmers Ludovic Ajorque von RC Straßburg interessiert sein - und angeblich haben sich die Schwaben durchgesetzt.

So vermeldete es Sport1 am Donnerstag. Demnach werde der VfB Stuttgart für Ajorque eine Sockelablöse in Höhe von neun Millionen Euro zahlen, darüber hinaus sollen Straßburg Bonuszahlungen über weitere zwei Millionen Euro winken. Der 28-jährige Angreifer absolviere bereits den obligatorischen Medizincheck. 

Hat der VfB den Kalajdzic-Ersatz gefunden?

 

 

Ajorque erzielte in 143 Partien für Straßburg 50 Tore und lieferte 19 Vorlagen. In Stuttgart würde er in die Fußstapfen von Sasa Kalajdzic treten, der am Mittwoch zu den Wolverhampton Wanderers gewechselt ist. Zuvor wurde der 1,97 Meter große Stürmer auch mit Hertha BSC in Verbindung gebracht, gemäß Sport1 sei ein Wechsel in die Hauptstadt nun aber vom Tisch. 

Update: Wie der kicker und die Bild-Zeitung übereinstimmend vermelden, soll sich zwar ein Stürmer auf dem Weg zum Medizincheck in Stuttgart befinden - allerdings nicht Ludovic Ajorque, sondern Serhou Guirassy. Der 26-jährige Franzose spielte von 2016 bis 2019 für den 1. FC Köln, wechselte anschließend zum SC Amiens und steht seit 2020 bei Stade Rennes unter Vertrag (81 Pflichtspiele, 25 Tore). Welchen Stürmer der Bundesligist tatsächlich verpflichten wird, ist demnach ungewiss.

Florian Bajus  
01.09.2022