Abschied aus Berlin?

Medien: Sextett um Atletico Madrid und Inter Mailand mit Interesse an Cunha

Matheus Cunha soll das Interesse mehrerer Klubs auf sich gezogen haben. Foto: Imago.
Matheus Cunha soll das Interesse mehrerer Klubs auf sich gezogen haben. Foto: Imago.

Vertraglich ist Matheus Cunha bis 2025 an Hertha BSC gebunden, der Brasilianer könnte den Hauptstadtklub jedoch nach den Olympischen Spielen in Tokio verlassen. Sechs Vereine sollen ihre Fühler nach dem kreativen Offensivspieler ausgestreckt haben.

Bei RB Leipzig konnte Matheus Cunha sein Talent aufgrund großer Konkurrenz im Sturm nicht regelmäßig unter Beweis stellen, in Berlin blühte der 22-jährige Brasilianer hingegen zwischenzeitlich auf. In 39 Pflichtspielen für Hertha BSC erzielte Cunha 13 Tore und lieferte 10 Vorlagen. Bereits wenige Monate nach seiner Verpflichtung im Januar 2020 wurde der Freigeist mit Paris St. Germain in Verbindung gebracht, laut der Bild-Zeitung besteht auch in diesen Tagen reges Interesse.

Atletico und Inter angeblich interessiert

Demnach sollen Leeds United, Atalanta Bergamo, die AS Monaco, die SSC Neapel, Atletico Madrid und Inter Mailand an Cunha interessiert sein. Grundsätzlich fühle sich der Olympia-Teilnehmer zwar in der Hauptstadt wohl, sollte aber ein Verein mit verbesserter sportlicher Perspektive anklopfen, könne sich Cunha einen Wechsel vorstellen. Sollte er bei Olympia im Trikot der Selecao überzeugen, sei ein Transfer kaum zu verhindern, so die Bild-Zeitung.

Florian Bajus  
16.07.2021