Ex-Torhüter soll Knäbel zur Seite stehen

Medien: Schober wird Sportdirektor auf Schalke

Schober wird wohl zu den Profis befördert. Foto: Imago
Schober wird wohl zu den Profis befördert. Foto: Imago

Der FC Schalke 04 ist nach dem besiegelten Abstieg und den körperlichen Übergriffen auf Profis und Mitarbeiter vom Übergang zur Tagesordnung weit entfernt. Dennoch muss der Klub auch die Planungen für die neue Saison vorantreiben. Dabei deutet sich eine Entscheidung für Mathias Schober als Sportdirektor an.

Einen entsprechenden Bericht der Funke Mediengruppe bestätigt am Samstag der TV-Sender Sky. Mit dem früheren Bundesliga-Torwart würde sich Schalke für den Favoriten auf den Posten entscheiden. Der Nachwuchskoordinator war zuletzt bereits gemeinsam mit dem neuen Sportvorstand Peter Knäbel und U19-Trainer Norbert Elgert in einer Planungsgruppe aktiv, die den Neuaufbau der Mannschaft in der 2. Bundesliga weit vor dem endgültigen Abstieg in Angriff genommen hat.

Bereits im Nachwuchsbereich mit Knäbel gearbeitet

Der 45-Jährige stammt selbst aus der Jugend des FC Schalke 04, für den er zu aktiven Zeiten meist als Ersatzkeeper fungierte. Nach dem Ende der Laufbahn im Jahr 2012 stieg Schober in den Nachwuchsbereich der Knappen ein, arbeitete da zuletzt auch bereits intensiv mit Knäbel zusammen. Insofern kommt nicht überraschend, dass Schober nun auch im Organigramm der Profis auf Schalke den Posten unterhalb des Sportvorstands einzunehmen scheint. Seit 2019 hatte der Klub auf einen Sportdirektor verzichtet, was laut Medienberichten inzwischen als grobe Fehleinschätzung gilt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
24.04.2021