Steht der Transfer bevor?

Medien: Real bietet Alaba Vertrag über vier Jahre

Alaba steht womöglich vor der Unterschrift bei Real. Foto: Imago
Alaba steht womöglich vor der Unterschrift bei Real. Foto: Imago

David Alaba darf wie zahlreiche andere Profis im Weltfußball seit Neujahr ganz offiziell mit anderen Klubs verhandeln. Der Vertrag des Urgesteins beim FC Bayern läuft am Saisonende aus, die Wege trennen sich mit hoher Wahrscheinlichkeit. Real Madrid gilt als heißester Anwärter auf seine Unterschrift.

Wie die spanische Sportzeitung Marca berichtet, sind die Gespräche zwischen den Königlichen und dem Österreicher schon weit fortgeschritten. Demnach steht die Unterzeichnung eines Vorvertrags, der ab 01. Juli Gültigkeit hätte, womöglich schon kurz bevor. Alaba soll seitens Real ein Angebot über vier Jahre vorliegen, das den Nationalspieler bis zum Alter von 33 Jahren an Madrid binden würde. Zehn Millionen Euro Gehalt stehen dem Defensiv-Allrounder demnach in Aussicht. Dabei dürfte es um den Netto-Verdienst des mehrmaligen Fußballers des Jahres in der Alpenrepublik gehen.

Nachfolger für Ramos

Der sich abzeichnende Abschied vom FC Bayern entzündete sich nicht zuletzt an der Frage des Gehalts, das nach eigener Aussage für Alaba als Ausdruck der Wertschätzung hohe Bedeutung hat. Bei Real Madrid sei er als Nachfolger von Sergio Ramos auserkoren, der im März 35 Jahre alt wird und aktuell am Saisonende vertragslos ist. Eine Verlängerung gilt aber als durchaus wahrscheinlich. Bis zum Abschied der Klubikone solle Alaba Raphael Varane Konkurrenz machen, aber auch als Linksverteidiger seine Einsatzzeiten erhalten.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
02.01.2021