Stürmer von Werder Bremen

Medien: Last-Minute-Wechsel von Rashica zu Leverkusen geplatzt

Rot und schwarz steht Milot Rashica! Jedoch soll ein Last-Minute-Wechsel des Bremers zu Bayer Leverkusen gescheitert sein.
Rot und schwarz steht Milot Rashica! Jedoch soll ein Last-Minute-Wechsel des Bremers zu Bayer Leverkusen gescheitert sein. (Foto: imago)

Werder Bremens Angreifer Milot Rashica sollte in letzter Sekunde zu Bayer 04 Leverkusen wechseln - so der Plan. Jedoch scheint der Deal doch noch geplatzt sein.

Offiziell war die Uhr des Transferfensters (heute 18 Uhr) bereits abgelaufen, alle warteten nur noch auf die Bekanntgabe, wann Rashica von Werder Bremen verabschiedet und von Bayer 04 Leverkusen vorgestellt werden würde. Einzelne Medien vermeldeten bereits Vollzug der Unterschrift bei der Werkself.

Uneinigkeit oder zu späte Meldung?

Nun scheint es eine Wende zu geben: Der Transfer soll geplatzt sein. Leverkusen soll nur bereit gewesen sein, den Kosovo-Albaner auszuleihen, Werder wollte aber verkaufen. Andere Medien bezogen sich darauf, dass die Papiere zu spät eingereicht worden sind, weshalb die Unterschrift unter dem bereits signierten Vertrag ungültig sei. Weshalb auch immer: Der Wechsel des Bremer Angreifers soll jedenfalls gescheitert sein.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
05.10.2020