Erster Trainerwechsel droht

Medien: Rangnick als Wagner-Nachfolger zurück bei Schalke 04?

Schon zweimal war Ralf Rangnick Trainer des FC Schalke 04, zuletzt im Jahr 2011.
Schon zweimal war Ralf Rangnick Trainer des FC Schalke 04, zuletzt im Jahr 2011 (Foto: imago)

Noch ist David Wagner Cheftrainer des aktuell krisengebeutelten FC Schalke 04. Bei einer Niederlage gegen Werder Bremen (Samstag, 18.30 Uhr) könnte damit allerdings Schluss sein. Schon jetzt werden mögliche Nachfolger genannt, darunter Ex-Schalke-Coach Ralf Rangnick.

"Aller guten Dinge sind drei." So in etwa könnten die Schlagzeilen in Zukunft lauten, wenn Rangnick tatsächlich als Cheftrainer zum FC Schalke 04 zurückkehren sollte. Noch ist das nur Teil einer wilden Gerüchteküche, die aber schon bald an Ernsthaftigkeit zunehmen könnte. Sollten die Königsblauen unter der Leitung von Wagner am kommenden Samstag nach dem 0:8 gegen den FC Bayern München auch gegen Bremen verlieren, steht eine Trainerentlassung in Gelsenkirchen wohl kurz bevor. Mit Rangnick, Sandro Schwarz (ehemals Mainz 05) und Ex-Spieler Marc Wilmots bringt die Bild drei mögliche Nachfolger ins Spiel.

Rangnicks Triumph mit S04: DFB-Pokal-Sieg 2011

Rangnick heuerte erstmals im September 2004 beim FC Schalke 04 an, wo er sich etwas mehr als ein Jahr halten konnte, bevor er noch vor der Winterpause beurlaubt wurde. Im März 2011 kehrte der gebürtige Schwabe zu den Knappen zurück, holte sogar gegen den MSV Duisburg mit 5:0 im Finale den DFB-Pokal. Im September desselben Jahres löste Rangnick dann seinen Vertrag wegen eines Burnout-Syndroms mit sofortiger Wirkung auf. Seit 2015 arbeitete der heute 62-Jährige in verschiedenen Funktionen für die Fußballabteilungen der Marke Red Bull, ist seit seiner Vertragsauflösung diesen Jahres ohne Beschäftigung.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
21.09.2020