"Ein letztes Mal als Rivale"?

Medien: PSG wegen Messi-Transfer optimistisch

Paris Saint-Germain soll sich bezüglich Messi in einer guten Position sehen.
Paris Saint-Germain soll sich bezüglich Messi in einer guten Position sehen. Fotomontage: Imago/fussball.news

Mit dem FC Barcelona schied Lionel Messi im Achtelfinale der Champions League gegen Paris Saint-Germain aus. Es könnte wohl das letzte Mal gewesen sein, dass der Argentinier den Parisern als Rivale begegnet ist.

Laut Informationen des in der Regel gut informierten Barca-Reporters Marcelo Bechler macht sich im Lager von Paris Saint-Germain Optimismus breit. Der Grund: Die Verantwortlichen des französischen Spitzenklubs sollen zuversichtlich sein, Lionel Messi im kommenden Sommer nach Paris locken zu können. PSG zeige nach wie vor großes Interesse am Superstar des FC Barcelona. Sein Vertrag bei den Katalanen läuft bekanntlich dort zum 30. Juni 2021 aus.

 

 

Der FC Barcelona kämpft um Messi-Verbleib

Wie Bechler erfahren haben will, hätte PSG die finanziellen Mittel, um einen Messi-Deal zu bewerkstelligen, bereits geklärt. "Ein letztes Mal als Rivale", soll sogar ein Spieler der Franzosen nach dem Ausscheiden von Barca zum Argentinier gesagt haben. Dennoch ist bis dato unklar, wie der 33 Jahre alte Angreifer seine Zukunft plant. Der FC Barcelona um den neuen Präsidenten Joan Laporta wird jedenfalls bis zum Schluss um eine Vertragsverlängerung von Messi kämpfen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
12.03.2021

Feed