BVB-Stürmer

Medien: Moukoko winkt Top-Angebot von Newcastle

Moukoko wäre am Saisonende ablösefrei. Foto: Getty Images
Moukoko wäre am Saisonende ablösefrei. Foto: Getty Images

Die Zukunft von Youssoufa Moukoko ist auch im Trainingslager von Borussia Dortmund ein großes Thema. Der WM-Fahrer steht keine sechs Monate mehr unter Vertrag und kann so bereits Gespräche mit anderen Interessenten führen. Offenbar hat der Stürmer einen sehr robusten Markt. Newcastle United rechnet sich dabei gute Chancen auf die ablösefreie Verpflichtung aus.

Dies berichtet jedenfalls die britische Tageszeitung Evening Standard. Demnach haben die Magpies in einer mündlichen Anfrage an Moukoko einen Transfer des 18-Jährigen nach Nordengland diskutiert. Dabei soll es auch um konkrete Zahlen gegangen sein. Dem Wunderkind winken demnach über 150 000 Pfund, umgerechnet mehr als 170 000 Euro, Wochengehalt, wenn er sich für Newcastle entscheiden sollte.

Champions-League-Kurs

Die Verlängerung beim BVB soll derweil nicht am Gehalt, sondern an einer üppigen Handgeldforderung der Spielerseite stocken. Aus Dortmund sind zuletzt keine eindeutigen Signale eingegangen, ob der Klub guter Hoffnung ist, was einen Abschluss mit (Füllkrugs Lobworte an) Moukoko anbelangt. In Newcastle könnte er womöglich Champions-League-Fußball spielen, der traditionsreiche Klub liegt in der Premier League auf Rang drei.

Chelsea ausgestochen?

Nach der Übernahme durch Besitzer aus Saudi-Arabien gelten die Magpies als potenziell reichster Klub der Welt. Unter anderem wegen der Financial-Fairplay-Regeln der UEFA steht dem Bericht zufolge aber zu erwarten, dass weiterhin ein Fokus auf junge Spieler und ablösefreie Neuzugänge liegt. Moukoko passt somit ins Beuteschema des Klubs. Dem Blatt zufolge würde Newcastle vor allem dem FC Chelsea ein Schnippchen schlagen, auch der FC Barcelona zeigt wohl reges Interesse an Moukoko. Ein Abschied schon im Winter gilt als ausgeschlossen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
10.01.2023