Verträge laufen aus

Medien: Messi und Ramos sollen bei PSG verlängern

Ramos und Messi sollen länger bleiben. Foto: Getty Images
Ramos und Messi sollen länger bleiben. Foto: Getty Images

Mit einem Jahr Anlauf sind Lionel Messi und Sergio Ramos bei Paris Saint-Germain die schon 2021 erhofften Verstärkungen auf Weltklasse-Niveau. Der Argentinier war in neun Spielen an elf Treffern beteiligt, der Spanier spielt sich nach einem verletzungsgeplagten Jahr womöglich sogar zurück ins Nationalteam. Mit beiden Altmeistern will der Klub offenbar verlängern.

Die 2021 ablösefrei vom FC Barcelona und Real Madrid geholten früheren Dauerrivalen aus LaLiga stehen nur bis Ende der Saison unter Vertrag. Bei Messi wird in verschiedenen Medien unterschiedlich über die Existenz einer Option berichtet, die es PSG erlauben könnte (oder eben nicht), den Kontrakt um ein Jahr auszudehnen. Wie die spanische Sportzeitung Mundo Deportivo schreibt, müsste der Nobelklub mit dem siebenfachen Weltfußballer ebenso wie mit Ramos neu verhandeln, wenn die Routiniers bleiben sollen.

Auch Kimpembe, Marquinhos und Verratti sollen länger bleiben

Nach dem starken Saisonstart für PSG insgesamt und auch auf individueller Ebene sei dies aber das klare Ansinnen von Luis Campos, wie das Blatt unter Bezugnahme auf das französische Fachmagazin L'Equipe schreibt. Campos ist offiziell nur strategischer Berater in Paris, schwingt de facto aber wohl die meiste Hausmacht unter den Funktionären im sportlichen Kernbereich. Neben Messi und Ramos sollen derweil wohl auch Presnel Kimpembe, Marquinhos und Marco Verratti neue langfristige Verträge unterschreiben. Sie alle gehören zur Stammformation von Neu-Trainer Christophe Galtier, der im Champions-League-Gruppenspiel am Abend bei Maccabi Haifa allerdings etwas rotieren könnte.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
14.09.2022