Ex-BMG-Manager

Medien: Max Eberl kurz vor Unterschrift bei RB Leipzig

Eberl hat Ende Januar 2022 eine Auszeit genommen. Foto: Alex Grimm/Getty Images
Eberl hat Ende Januar 2022 eine Auszeit genommen. Foto: Alex Grimm/Getty Images

Max Eberl steht offenbar vor einer Rückkehr in die Bundesliga. Der ehemalige Manager von Borussia Mönchengladbach könnte zeitnah bei RB Leipzig unterschreiben.

Laut Informationen des Pay-TV-Senders Sky steht Max Eberl kurz vor der Unterschrift bei RB Leipzig. Demnach erhält Borussia Mönchengladbach keine Ablöse für den 48-Jährigen, der bei den Sachsen Geschäftsführer Sport werden soll. Trotzdem würden die Fohlen wohl eine zweistellige Millionensumme einsparen und finanziell profitieren. Denn Eberls bis 2026 laufender Vertrag ist nach wie vor nicht aufgelöst. Der Kontrakt ruht bloß.

Starttermin für Eberl in Leipzig noch offen

Es soll allerdings eine schriftliche Vereinbarung zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 48-Jährigen geben. Der designierte Leipzig-Sportboss verzichtet seit seinem Rückzug, der Ende Januar erfolgte, bis zum Vertragsende auf sein gesamtes Gehalt. Weil ihm jährlich rund 2,5 Millionen Euro zustünden, wäre dies für die Borussia eine Ersparnis von rund zehn Millionen Euro. Außerdem würde Eberl bei einer Vertragsauflösung auf eine Abfindung verzichten, die Fohlen im Gegenzug auf Ablöse. Noch sei aber offen, wann Eberl in Leipzig loslegt. Während Eberl wohl erst ab dem 1. Dezember loslegen würde, versuchen die Sachsen ihn bereits früher zum Start zu bewegen. In Leipzig soll ihm dann dasselbe Gehalt wie in Mönchengladbach winken.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
16.08.2022